Firiuzja gewinnt Saint Louis Rapid & Blitz

von André Schulz
31.08.2022 – Alireza Firouzja ist der überlegene Sieger des Saint Louis Rapid & Blitz Turniers. Am zweiten Tag des Blitzturniers drehte der weltbeste Jugendliche noch einmal richtig auf und legte mit 8 aus 9 ein Glanzergebnis hin. Am Freitag endet die Grand Chess Tour 2022 mit dem Sinquefield Cup. | Fotos: GCT/ Chrystal Fuller

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

Hikaru Nakamura war der bestes Blitzspieler am ersten Tag des Blitzturniers beim Saint Louis Rapid und Blitz, dicht gefolgt von Alireza Firouzja. Nakamura 7,5 Punkte aus 9 Partien gegen Spieler der Weltspitze war eine beeindruckende Leistung. Sie wurde aber am zweiten und letzten Tag des Blitzturniers noch von Firouzja übertroffen. Der junge Großmeister holte 8 aus 9!

Die FIDE veröffentlicht seit einigen Jahren monatlich auch separate Blitz- und Schnellschachranglisten, die ihren Widerhall in der tagesaktuellen Liste von Live Chess Ratings findet. Hier hat Nakamura mit seinem Ergebnis beim Saint Louis Blitzturnier fast 59 Punkte hinzugewonnen, Firouzja sogar knapp 108 Punkte. Diese beiden Schnellspieler führen die Live-Blitzliste an und haben Magnus Carlsen auf Platz drei verdrängt. Und: Nakamura und Firouzja haben im Blitzen das geschafft, was Carlsen im klassischen Schach erreichen möchte - über Elo 2900 gewertet zu werden.


https://2700chess.com/blitz


Firouzja begann den Tag im Saint Louis Chess Club mit einem Remis gegen Ian Nepomniachtchi und ließ dann Sieg auf Sieg folgen.


Im Spitzenspiel gegen Nakamura zeigte sich sich Firouzja auch in der Eröffnungsvorbereitung für ein Blitzturnier voll auf der Höhe:

 

 

 

Nicht alle Partien dauerten so lange:

 

 

 

In der vorletzten Partie des Spieltages gelang es Maxime Vachier-Lagrave, seinem Landsmann ein weiteres Remis abzunehmen. Den Schlusspunkt setzte Firouzja mit einem Sieg über Leinier Dominguez.

Hikaru Nakamura konnte seinen Schwung vom ersten Spieltag nicht ganz in die Rückrunde des Turniers mitnehmen. Er startete mit einem Sieg gegen Caruana, kassierte dann aber Niederlagen gegen Aronian und Firouzja. Nach einem starken Schlussspurt kam er aber doch auf 6,5 Punkte.

Nakamura überlegt

Auch Maxime Vachier-Lagrave konnte sich noch Hoffnungen auf einen Sieg in der kombinierten Wertung aus Schnellschach und Blitz machen. Doch MVL war indisponiert und schloss mit nur 4 Punkten ab.

Nach Hin-und Rückrunde gewann Firouzja das Blitzturnier mit 15 Punkten und einem Punkt Vorsprung vor Nakamura. Dritter wurde Fabiano Caruana mit 11 Punkten.

Navigating the Ruy Lopez Vol.1-3

Spanisch ist eine der ältesten Eröffnungen überhaupt und genießt von Clubebene bis hin zur Weltspitze unvermindert hohe Popularität. In dieser DVD-Reihe präsentiert der amerikanische Super-GM Fabiano Caruana im Gespräch mit Oliver Reeh ein komplettes Repertoire.

Mehr...

Levon Aronian führt mit 9 Punkten das dichte Mittelfeld an. Die beiden US-Olympioniken Leinier Dominguez und Sam Shankland wirkten überfordert. 

Lockere Gesprächsrunde | Foto: Grand Chess Tour / Crystal Fuller

Firouzja zeigte sich über seinen Turniersieg natürlich hocherfreut. Er hatte sich fest vorgenommen, in Saint Louis ein Turnier zu gewinnen und meinte zudem: "Der Schachklub in St. Louis ist wirklich bemerkenswert. Ich liebe den Club und bin wirklich glücklich, hier zu sein". 

Firouzja mit den Kommentatoren | Foto: Grand Chess Tour / Crystal Fuller

 

Derr Sieger mit dem Sponsorenehepaar Sinquefield | Foto: Grand Chess Tour / Austin Fuller

Auch Nakamura war mit seinem Ergebnis am Ende zufrieden: "Ich bin sehr zufrieden mit der Art und Weise, wie ich nach den zwei unglücklichen Niederlagen heute gespielt habe, ich habe einfach ein paar Partien am Ende gewonnen, also ist der zweite Platz ziemlich gut", sagte Hikaru. 

 

GTC-Punktewertung und Preisgelder

In der Gesamtwertung der Grand Chess Tour führt Maxime Vachier-Lagrave knapp vor Alireza Firouzja. Am 1. September geht es gleich weiter mit dem Sinquefield Cup. Die erste Runde wird am 2. September gespielt. Hier ist auch wieder Wesley So am Start, der im Kampf um den Gesamtsieg bei der Grand Chess Tour auch noch eingreifen kann. Last, but not least. Auch Magnus Carlsen spielt mit, allerdings außerhalb der Gesamtwertung.

Gesamt-Zwischenstand der Grand Chess Tour vor dem letzten Turnier

 

Partien Blitz

 

Partien Rapid

 

Turnierseite...


André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Diskussion und Feedback Senden Sie Ihr Feedback an die Redakteure