Fischer darf nach Island

29.12.2004 – Gemäß jüngsten Meldungen hat Japans Justizminister Chieko Nohno der Bitte von Robert James Fischer und dessen Anwalt entsprochen und die Erlaubnis für eine Ausreise Fischers nach Island erteilt. Fischer sitzt seit Juli in Japan in Auslieferungshaft, nachdem er bei der Ausreise auf dem Tokioter Flughafen wegen ungültiger Papiere festgenommen wurde. Die US-Regierung hatte Fischers Ausweis für ungültig erklärt und um Auslieferung in die USA gebeten, wo Fischer seit 1992 wegen angeblichen Bruchs des Wirtschaftembargos gegen Jugoslawien gesucht wird. Es wird aber vermutet, dass die Aktivitäten der US-Regierung im Zusammenhang mit Fischers antisemitischen und US-feindlichen Radiointerviews nach dem Anschlag vom 11.September 2001 stehen. Island hatte Fischer jüngst Asyl angeboten. Die USA hatten die isländische Regierung aufgefordert, das Angebot zurück zu nehmen Meldung bei Yahoo...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren