Fischer und Al Capone

09.03.2005 – Fischer und Al Capone haben natürlich nichts gemeinsam. Dennoch, so Rene Chun in einem Beitrag bei ChessCafé.com, könnte es sein, dass beide demnächst ein unangenehmer Umstand verbindet. Al Capone wurde seinerzeit wegen Steuerhinterziehung verurteilt. Seine anderen Verbrechen hatte man ihm nicht nachweisen können. Steuerhinterziehung könnte auch der Grund sein, weswegen Fischer aus Japan unbedingt in die USA gebracht werden soll. Laut Chun soll der 5.April 2005 bereits als erster Verhandlungstag des Fall Fischers feststehen. Im Raum 601 des Nix Federal Courthouse in Philadelphia würde dann über seine Sache beraten werden. Laut Chun hatte zuletzt 1976 eine Steuererklärung ausgefüllt, aber am 27.Januar 1999 in einem seiner berüchtigten Radiointerviews in den Philippinnen mit einem prallen Nummernkonto in der Schweiz geprahlt. In dieselbe Richtung geht eine Nachricht, die bei Spiegel-online erschien. Rene Chun bei ChessCafé.com... Nachricht bei Spiegel-online...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren