Frauen-EM, Runde 7: Mammadzada und Socko gemeinsam in Führung

von Klaus Besenthal
27.08.2022 – Die Europameisterschaft der Frauen in Prag ist am Samstag nach einem Ruhetag mit der 7. Runde fortgesetzt worden. Monika Socko, die polnische Tabellenführerin, musste sich gegen Maria Gevorgyan (Armenien) mit einem Remis zufrieden geben, was der Aserbaidschanerin Gunay Mammadzada dazu verhalf, mittels eines Sieges gegen Nana Dzagnidze (Georgien) zu Socko aufschließen zu können. Beide Spielerinnen haben einen Score von 6,0/7 vorzuweisen. Beste deutsche Spielerinnen sind Josefine Heinemann und Lara Schulze mit jeweils 4,0/7. | Fotos: ECU / Turnierseite

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

Europameisterschaft der Frauen in Prag

Dies ist eine Europameisterschaft ohne Beteiligung russischer Spielerinnen. Die European Chess Union (ECU) führt das Land in ihrer Mitgliederliste weiterhin mit dem Zusatz "suspendiert". Mittlerweile liegt der schon vor Monaten angekündigte Antrag des russischen Verbands bezüglich eines Wechsels zur Asian Chess Federation bei der ECU zwar vor, doch die will darüber nicht entscheiden, weil dies ein Geschäftsvorfall sei, für dessen Abwicklung kein Regelwerk existiere. Man will den Vorgang zur Klärung an die FIDE weiterleiten. Das würde insofern gut passen, als sowohl der russische Verband als auch der FIDE-Präsident Dvorkovich dem Putin-Regime engstens verbunden sind. Dvorkovich könnte die Abwicklung des Antrags also im Sinne des Kremls regeln; würde der Wechsel der Russen nach Asien auf diesem Wege zustande kommen, dann gäbe es wohl nie mehr eine Europameisterschaft mit russischen Spielerinnen. 

Die deutschen Spielerinnen rangieren bei dieser EM bislang nur im Mittelfeld. Heute hätte Josefine Heinemann mit einem Sieg gegen die Titelverteidigerin Elina Danielian in die höheren Tabellenregionen gelangen können, doch die Armenierin wollte da nicht mitmachen. Von dem kleinen Wackler im 21. Zug einmal abgesehen, ist Danielian heute fast eine Modellpartie gelungen: So sollte Schwarz diese Variante der Pirc-Verteidigung spielen.

 

 

Pirc-Verteidigung Band 1: Positionelle Varianten

In den positionellen Systemen sucht Weiß nicht nach einer sofortigen Widerlegung der Pirc- Verteidigung, sondern strebt einen langfristigen strategischen Kampf an, in dem ihm Raumvorteil und bessere Entwicklung schließlich Vorteil bringen sollen.

Mehr...

GM Elina Danielian (links, Foto aus Runde 2) hatte die Frauen-EM 2021 gewonnen

Ergebnisse der deutschen Spielerinnen in Runde 7

Rd. Bo. No.   Name FED Rtg Pts. Result Pts.   Name FED Rtg No.
7 8 34 WGM Heinemann Josefine GER 2321 4 0 - 1 4 GM Danielian Elina ARM 2441 6
7 16 49 WIM Sieber Fiona GER 2280 0 - 1 IM Salimova Nurgyul ECX 2404 12
7 24 80 WIM Lach Aleksandra POL 2152 ½ - ½ FM Schulze Lara GER 2297 39
7 38 102   Butenandt Svenja GER 2032 3 ½ - ½ IM Zimina Olga ITA 2340 29
7 39 89 WIM Petrova Irina UKR 2127 0 - 1 WGM Papp Sarah GER 2290 45
7 51 68 WFM Terbe Zsuzsanna HUN 2196 2 1 - 0 2 WFM Bashylina Luisa GER 2018 105
 

Stand bei den deutschen Spielerinnen

Name Pts. Rk.
Heinemann Josefine 4 35
Schulze Lara 4 49
Papp Sarah 3,5 63
Sieber Fiona 3,5 59
Butenandt Svenja 3,5 73
Bashylina Luisa 2 118

Ergebnisse aus Runde 7

Name Pts. Result Pts. Name
Socko Monika ½ - ½ 5 Gevorgyan Maria
Mammadzada Gunay 5 1 - 0 Dzagnidze Nana
Sargsyan Anna M. ½ - ½ Ushenina Anna
Fataliyeva Ulviyya ½ - ½ Mkrtchian Lilit
Babiy Olga ½ - ½ Mammadova Gulnar
Maltsevskaya Aleksandra 1 - 0 4 Stefanova Antoaneta
Garcia Martin Marta 4 0 - 1 4 Batsiashvili Nino
Heinemann Josefine 4 0 - 1 4 Danielian Elina
Rapport Jovana 4 1 - 0 4 Zawadzka Jolanta
Narva Mai 4 1 - 0 4 Rakhmangulova Anastasiya
Injac Teodora 4 1 - 0 4 Kanakova Natalie
Antova Gabriela 4 ½ - ½ 4 Tsolakidou Stavroula
Kubicka Anna 4 0 - 1 4 Brunello Marina
Toncheva Nadya 4 0 - 1 4 Gaponenko Inna
Mkrtchyan Mariam 0 - 1 Javakhishvili Lela
Sieber Fiona 0 - 1 Salimova Nurgyul
Eric Jovana ½ - ½ Milliet Sophie
Kiolbasa Oliwia 1 - 0 Gaboyan Susanna
Urh Zala ½ - ½ Antolak Julia
Martynkova Olena ½ - ½ Unuk Laura
Balajayeva Khanim 1 - 0 Krasteva Beloslava
Beydullayeva Govhar 1 - 0 Sliwicka Alicja
Lazarne Vajda Szidonia 1 - 0 Van Foreest Machteld
Lach Aleksandra ½ - ½ Schulze Lara
Huda Maryana 0 - 1 Radeva Viktoria
Rudzinska Michalina ½ - ½ Koridze Lile
Daulyte-Cornette Deimante 3 ½ - ½ Hajiyeva Laman

61 Bretter

Tabelle nach Runde 7

Rk. Name Pts.
1 Mammadzada Gunay 6
2 Socko Monika 6
3 Maltsevskaya Aleksandra 5,5
4 Gevorgyan Maria 5,5
5 Mammadova Gulnar 5
6 Ushenina Anna 5
7 Danielian Elina 5
8 Fataliyeva Ulviyya 5
9 Batsiashvili Nino 5
10 Gaponenko Inna 5
11 Brunello Marina 5
12 Narva Mai 5
13 Mkrtchian Lilit 5
14 Injac Teodora 5
15 Rapport Jovana 5
16 Babiy Olga 5
17 Sargsyan Anna M. 5
18 Dzagnidze Nana 4,5
19 Tsolakidou Stavroula 4,5
20 Salimova Nurgyul 4,5
21 Radeva Viktoria 4,5
22 Kiolbasa Oliwia 4,5
23 Beydullayeva Govhar 4,5
24 Antova Gabriela 4,5
25 Javakhishvili Lela 4,5
26 Lazarne Vajda Szidonia 4,5
27 Balajayeva Khanim 4,5
28 Zawadzka Jolanta 4
29 Hajiyeva Laman 4
30 Kubicka Anna 4
31 Koridze Lile 4
32 Stefanova Antoaneta 4
33 Toncheva Nadya 4
34 Urh Zala 4
35 Heinemann Josefine 4
36 Martynkova Olena 4
37 Rakhmangulova Anastasiya 4
38 Kanakova Natalie 4
39 Rudzinska Michalina 4
40 Garcia Martin Marta 4
41 Dolzhykova Kateryna 4
42 Lach Aleksandra 4
43 Eric Jovana 4
44 Roebers Eline 4
45 Blagojevic Tijana 4
46 Doluhanova Evgeniya 4
47 Unuk Laura 4
48 Antolak Julia 4
49 Schulze Lara 4
50 Belenkaya Dina 4
51 Rodshtein Tereza 4
52 Milliet Sophie 4
53 Gueci Tea 4
54 Bulmaga Irina 4

123 Spielerinnen

Partien

 

 

Turnierseite

Die Europameisterschaft der Frauen bei Chess-Results


Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.
Discussion and Feedback Submit your feedback to the editors