Frauen-Europameisterschaft mit 100.000 Euro Preisfonds

03.03.2012 – In Gaziantep begann gestern die Europameisterschaft der Frauen. Der türkische Schachverband und sein Präsident Ali Nihat Yazici organisierten den für ein Frauenturnier gewaltigen Preisfonds von 100.000 Euro. Etwa 100 Frauen nahmen den Kampf um den Titel und einen Anteil am Preisgeld auf, darunter die beiden deutschen Nationalspielerinnen Elisabeth Pähtz und Marta Michna. Für Elisabeth Pähtz ist die Teilnahme an der Europameisterschaft auch mit dem Wechsel ihres Wohnortes verbunden. Die Kersplebenerin arbeitet jetzt für den türkischen Verband und wohnt nun in der Türkei. Die Auftaktrunde blieb nicht ohne Überraschungen. Die drei deutschen Spielerinnen, neben den genannt noch Zoya Schleinig, starteten aber allesamt mit Siegen.Turnierseite...Partien, Impressionen....

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

BIlder: Anastasya Karlovich für den türkischen Schachverband



Ananstasiya Sawina und Anna Muzychuk mit Offiziellen eröffnen das Turnier

 

Partien der 1. Runde

 


Anastasia Bodnaruk


Nadezhda Kosintseva und Maria Manakova


Elisabeth Pähtz

 

 

 

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren