Frauen-Grand-Prix Monaco: Humpy Koneru bleibt vorne

von Klaus Besenthal
07.12.2019 – Beim Grand-Prix-Turnier der Frauen in Monaco ist das Spitzenspiel der 4. Runde zwischen Nana Dzagnidze und Humpy Koneru unentschieden ausgegangen. Mit nunmehr 3,0/4 konnte die Inderin Humpy Koneru ihre Tabellenführung wahren, aber einen halben Punkt zurück ist ihr eine vierköpfige Verfolgergruppe, zu der neben Dzagnidze noch Pia Cramling, Aleksandra Goryachkina und Anna Muzychuk gehören, dicht auf den Fersen. Elisabeth Pähtz liegt nach ihrer Niederlage gegen Cramling mit 0,5/4 zurzeit auf dem letzten Tabellenplatz. Fotos: Turnierseite

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Grand Prix der Frauen in Monaco

In der Partie zwischen Dzagnidze und Humpy Koneru ließ sich die Georgierin kurz vor Schluss eine Möglichkeit entgehen:

 

Eine gute Rolle spielt bei diesem Turnier auch wieder Aleksandra Goryachkina aus Russland

Die Schwedin Pia Cramling ist nach ihrem Sieg gegen Elisabeth Pähtz ebenfalls bestens platziert

Ergebnisse der 4. Runde

 

Tabelle nach der 4. Runde

 

Partien

 

Turnierseite



Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren