Frauen-Grand-Prix, Runde 9: Abdumalik steht vor dem Turniersieg

von Klaus Besenthal
31.05.2021 – Zwei Runden vor dem Ende des Grand Prix der Frauen in Gibraltar hat sich der Vorsprung von Zhansaya Abdumalik an der Tabellenspitze auf zwei Punkte ausgeweitet. Für die 21-jährige ist der Turniersieg damit zum Greifen nah. Zuvor wusste Abdumalik in der 9. Runde am Montag ein 133 Züge währendes Epos gegen Valentina Gunina nicht nur zu überstehen, sondern auch mit einem für sie überaus glücklichen Sieg zu beenden. - Personenbezogene Titel gibt es in der Welt des Schachs bekanntlich reichlich. Der Herr, der auf unserem Teaserbild für Valentina Gunina den ersten Zug ausführt, ein ortsansässiger Geschäftsmann namens Pepe Canilla, darf sich "First Move Sponsor" nennen! | Fotos: FIDE

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Grand Prix der Frauen in Gibraltar

Die Partie von Gunina gegen Abdumalik war eigentlich der blanke Wahnsinn - eine echte Großkampfpartie, in der die junge Kasachin Nervenstärke bewies:

 

Zu diesem Zeitpunkt hatte der "First Move Sponsor" das Feld bereits wieder geräumt!

Die ehemalige Frauenweltmeisterin Mariya Muzychuk, die in diesem Turnier lange Zeit aussichtsreich im Rennen gelegen hatte, verlor gegen Alina Kashlinskaya aufgrund eines schweren Patzers kurz vor der Zeitkontrolle endgültig den Kontakt zur Spitze - nachdem sie sich gerade erst mühsam aus einer schlechteren Stellung herausgewunden hatte.

 

Zu diesem Zeitpunkt ging es in der Partie noch um Eröffnungstheorie!

Ergebnisse der 9. Runde

 

Tabelle

 

Partien

 

Turnierseite


Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren