Frauen-KT: Anna Muzychuk gewinnt Tiebreak gegen Humpy Koneru

von Klaus Besenthal
30.10.2022 – Der Tiebreak war erforderlich geworden, nachdem Muzychuk am Samstag die vierte lange Partie gegen Humpy gewonnen und das Match zum 2:2 ausgeglichen hatte. Für den Stichkampf am Sonntag waren vier 15+10-Schnellschachpartien angesetzt, von denen die ersten drei remis enden sollten. Ein großes Missgeschick ereilte Humpy jedoch in der vierten Partie, als sie in der Spätphase der Eröffnung eine Figur einstellte. Damit war das Match nach insgesamt acht Partien zu Gunsten von Muzychuk entschieden. Die Ukrainerin darf nun das Halbfinale gegen die Chinesin Lei Tingjie spielen. | Foto: Michał Walusza

ChessBase 17 - Megapaket ChessBase 17 - Megapaket

ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

"Women's Candidates Tournament, Pool A"

Die erste und zweite Partie an diesem Nachmittag gingen nach 32 bzw. 34 Zügen jeweils mit einem Remis zu Ende, ohne dass dabei die Remisbreite verlassen worden wäre.

Ganz anders in der dritten Partie, die beide hätten gewinnen können. Zuletzt war es Muzychuk, die einen schönen Zug übersah:

 

 

Partie 4 brachte dann das abrupte Ende dieses Tiebreaks:

 

 

Tarrasch-Verteidigung - Ein modernes Repertoire

Kaum eine Eröffnung ist so vielseitig anwendbar wie die Tarrasch-Verteidigung (1.d4 d5 2.c4 e6 3. Sc3 c5 bzw. 3.Sf3 c5). Sie ist die aktivste Antwort auf das Damengambit, darüber hinaus kann sie auch nach anderen Partieanfängen entstehen.

Mehr...

Halbfinale beginnt Dienstag

Das Halbfinale zwischen Lei Tingjie und Anna Muzychuk beginnt am Dienstag, dem 1. November. Ab 15 Uhr wird an diesem Tag die erste der vier vorgesehenen langen Partien gespielt - Muzychuk hat zunächst Weiß. 

Partien

 

 

Turnierseite


Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.
Diskussion und Feedback Senden Sie Ihr Feedback an die Redakteure