Frauen-Mannschafts-WM: Deutschland verpasst Einzug in die K.o.-Runde

von André Schulz
29.09.2021 – Für das deutsche Team hat es in Sitges bei der Mannschaftsweltmeisterschaft der Frauen nicht für den Einzug ins Viertelfinale gereicht. Nach Zweitwertung landeten die Deutschen hinter dem punkgleichen Team FIDE Americas auf Platz fünf. | Fotos: Niki Riga (Bild: Mariya Muzychuk)

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

Vor dem dritten Spieltag der Frauen-Mannschaftsweltmeisterschaft mit der 5. und letzten Runde konnte sich das deutsche Team noch Hoffnungen auf den Einzug in die K.o.-Runde machen. Die deutschen Frauen lagen in der Gruppe B gleichauf mit dem Team FIDE-Americas. Im Fernduell um den vierten Qualifikationsplatz mussten die deutsche Frauen gegen die Ukraine, FIDE Americas gegen Georgien antreten.

Für das deutsche Team hat es ganz knapp nicht gereicht. Die Ukraine war beim 0,5: 3,5 eine Nummer zu groß. Elisabeth Pähtz holte das einzige Remis gegen Anna Muzychuk. FIDE America ergatterte gegen Georgien zwei Remis und kam so zu einem 1:3. Am Ende des Tages landete das deutsche Team mit einem halben Zähler weniger nach Sonneborn Berger (2. Wertung) auf Platz 5 und ist ausgeschieden. Polen war beim 0.5:3,5 gegen Kasachstan ebenfalls ohne Chance und wurde Sechster.

Gerogien gewann diese Gruppe und zieht mit der Ukraine, Kasachstan und FIDE Americas in die Ko.-Runde ein.

In der Gruppe A gewann Russland auch sein letztes Match gegen Armenien mit 3:1 und hat damit alle Wettkämpfe gewonnen.

Modern Handshake

Indien besiegte Frankreich mit 3:1 und zieht als Zweiter ins Viertelfinale ein. Armenien wurde Dritter vor Aserbaidschan, das mit 3,5:0,5 gegen Spanien gewann. In dieser Gruppe sind Frankreich und Spanien ausgeschieden.

Beste Spielerinnen der A-Gruppe waren die Russinnen Kateryna Lagno und Alina Kashlinskaya mit 4 aus 4. Marie Sebag (Frankreich) kam auf 4 aus 5 und holte damit genauso viele Punkte wie ihre Mannschaftskolleginnen zusammen.

Marie Sebag (re)

In der Gruppe B waren Nino Batsiashvili (Georgien) und Dinara Saduakassova (Kasachstan) beide mit 4 aus 5 die besten Punktejägerinnen. Im deutschen Team punkteten Elisabeth Pähtz und Jana Schneider mit 2 aus 5 am besten.

 

Gruppe A

Ergebnisse

5. Runde am 29.09.2021 um 15.00
Br. 3
 
  Azerbaijan
Elo - 6
 
  Spain
Elo 3½: ½
1.1 IM
 
Mammadzada, Gunay
2280 - IM
 
Matnadze, Ana
2349 ½ - ½
1.2 IM
 
Mammadova, Gulnar
2406 - IM
 
Vega Gutierrez, Sabrina
2214 1 - 0
1.3 WGM
 
Fataliyeva, Ulviyya
2310 - FM
 
Eizaguerri Floris, Maria
1811 1 - 0
1.4 WGM
 
Mamedjarova, Turkan
2243 - IM
 
Garcia Martin, Marta
2097 1 - 0
Br. 2
 
  India
Elo - 5
 
  France
Elo 3 : 1
2.1 GM
 
Harika, Dronavalli
2450 - GM
 
Sebag, Marie
2401 ½ - ½
2.2 IM
 
Tania, Sachdev
2339 - WIM
 
Navrotescu, Andreea
2220 ½ - ½
2.3 IM
 
Kulkarni, Bhakti
2325 - WIM
 
Benmesbah, Natacha
2193 1 - 0
2.4 WGM
 
Gomes, Mary Ann
2305 - IM
 
Alexieva, Silvia
2277 1 - 0
Br. 4
 
  Armenia
Elo - 1
 
  CFR Team
Elo 1 : 3
3.1 IM
 
Mkrtchian, Lilit
2306 - GM
 
Goryachkina, Aleksandra
2520 ½ - ½
3.2 WGM
 
Sargsyan, Anna M.
2283 - GM
 
Kosteniuk, Alexandra
2517 ½ - ½
3.3 WIM
 
Gaboyan, Susanna
2083 - GM
 
Lagno, Kateryna
2521 0 - 1
3.4 WIM
 
Ghukasyan, Siranush
2168 - IM
 
Kashlinskaya, Alina
2367 0 - 1

Tabelle

Rg. Team  Wtg1 
1 CFR Team 10
2 India 7
3 Armenia 5
4 Azerbaijan 4
5 France 2
6 Spain 2

Partien

 

Gruppe B

Ergebnisse

5. Runde am 29.09.2021 um 15.00
Br. 3
 
  Kazakhstan
Elo - 6
 
  Poland
Elo 3½: ½
1.1 GM
 
Abdumalik, Zhansaya
2444 - WGM
 
Zawadzka, Jolanta
2313 1 - 0
1.2 IM
 
Saduakassova, Dinara
2429 - GM
 
Socko, Monika
2293 1 - 0
1.3 WIM
 
Kamalidenova, Meruert
1984 - IM
 
Kulon, Klaudia
2234 ½ - ½
1.4 WGM
 
Dauletova, Gulmira
2184 - WIM
 
Kubicka, Anna
2032 1 - 0
Br. 4
 
  Germany
Elo - 1
 
  Ukraine
Elo ½ :3½
2.1 IM
 
Paehtz, Elisabeth
2371 - GM
 
Muzychuk, Anna
2537 ½ - ½
2.2 WGM
 
Heinemann, Josefine
2177 - GM
 
Muzychuk, Mariya
2496 0 - 1
2.3 FM
 
Schneider, Jana
2138 - IM
 
Osmak, Iulija
2302 0 - 1
2.4 WGM
 
Klek, Hanna Marie
2331 - IM
 
Buksa, Nataliya
2184 0 - 1
Br. 2
 
  Georgia
Elo - 5
 
  FIDE Americas
Elo 3 : 1
3.1 GM
 
Dzagnidze, Nana
2455 - WGM
 
Cori T., Deysi
2340 1 - 0
3.2 GM
 
Batsiashvili, Nino
2371 - IM
 
Lujan, Carolina
2375 1 - 0
3.3 IM
 
Arabidze, Meri
2434 - WGM
 
Ouellet, Maili-Jade
2113 ½ - ½
3.4 IM
 
Melia, Salome
2271 - WGM
 
Arribas Robaina, Maritza
2261 ½ - ½

Tabelle

Rg. Team  Wtg1 
1 Georgia 8
2 Ukraine 7
3 Kazakhstan 7
4 FIDE Americas 3
5 Germany 3
6 Poland 2

Partien

 


Turnierseite...

Ergebnisse bei Chess-results...


André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren

Pemoe6 Pemoe6 30.09.2021 07:04
Vielleicht haben sie die Züge selbst nicht?
Wenn man auf die Turnierseite geht, kann man dort die Partien runterladen als pgn. Aber auch dann findet sich nichts weiter. Entweder die DGT-Bretter sind zusammengebrochen oder es war ZÜ oder es war was anderes Geheimnisvolles ...
FramiS FramiS 30.09.2021 12:07
Gibt es irgendwo Informationen, wie die Spiele verlaufen sind? Der Deutsche Schachbund schreibt kryptisch, die Mannschaft habe gegen Kasachstan und FIDE Americas ihre Chancen gehabt, aber habe sie teils sehr unglücklich nicht genutzt. Bei der Live-Übertragung hat es Probleme mit der Übermittlung der Züge gegeben, so dass zum Beispiel keiner der Kommentatoren des Wettkampfes gegen Kasachtan wusste, ob denn Frau Pähtz in klar vorteilhafter Stellung und Frau Heinemann in todremis stehender Stellung verloren hatten.

Sind denn nun die hier angegebenen Züge korrekt? Wenn ja, warum steht dann bei der Partie von Frau Heinemann als Ergebnis remis? Es macht den Eindruck, der deutsche Schachbund und die berichtenden Schachseiten, wie chessbase u.a., wollten hier bewusst kein Licht ins Dunkel bringen.
1