Frauen-WM: Goryachkina geht in Führung

von Johannes Fischer
17.01.2020 – Mit einem überzeugenden Sieg in Partie acht übernahm Herausforderin Aleksandra Goryachkina beim Frauen-WM-Kampf gegen Titelverteidigerin Ju Wenjun die Führung. Nach 8 von 12 Partien steht es jetzt 4,5:3,5 für Goryachkina. | Foto: Eteri Kublashvili (Archiv)

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Frauenweltmeisterschaft 2020

Von Shanghai nach Vladivostok: Frauen-Weltmeisterschaft 2020 | Foto: Turnierseite

Partie 8

In den Partien 6 und 7 des Wettkampfs hatte Goryachkina zwei Mal hintereinander Schwarz und konnte den Anzugsvorteil ihrer Gegnerin erfolgreich neutralisieren. In Partie acht ergriff die Herausforderin selbst erfolgreich die Initiative. In einer Variante des Abgelehnten Damengambits konnte Goryachkina die Vorteile ihres Läufers und einer kompakten Bauernmasse nachweisen.

 

Mit diesem Sieg ist Goryachkina dem Gewinn des Weltmeistertitels einen großen Schritt näher gekommen. Ju Wenjun muss jetzt mindestens eine der noch verbliebenen vier Partien gewinnen, um ihren Titel zu verteidigen.

Alle Partien

 

Stand nach 8 Partien

 

Live-Kommentar der FIDE

Mit Nigel Short und Hou Yifan(!)

Turnierseite


Johannes Fischer, Jahrgang 1963, ist FIDE-Meister und hat in Frankfurt am Main Literaturwissenschaft studiert. Er lebt und arbeitet in Nürnberg als Übersetzer, Redakteur und Autor. Er schreibt regelmäßig für KARL und veröffentlicht auf seinem eigenen Blog Schöner Schein "Notizen über Film, Literatur und Schach".

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren