Frauen-WM: Ju Wenjun gewinnt und gleicht aus

von Klaus Besenthal
19.01.2020 – Die Titelverteidigerin Ju Wenjun hat die 9. Partie des Wettkampfes um die Weltmeisterschaft der Frauen gegen Aleksandra Goryachkina gewonnen. Bei drei noch zu spielenden Partien steht es im Wettkampf jetzt 4,5:4,5. Der Sieg der Chinesin war etwas glücklich: Angesichts eines wechselvollen Spielverlaufs hätte das Ergebnis heute auch andersrum lauten können. | Foto: Turnierseite/Michael Friedman

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

FIDE Women's World Championship

Ju Wenjun hätte also an einer Stelle auch verlieren können (Zug 27), aber ausschlaggebend für das letztendliche Resultat war heute die Phase unmittelbar vor der Zeitkontrolle, zwischen dem 37. und dem 40. Zug. Zuerst ließ sich Aleksandra Goryachkina auf den Damentausch ein, obwohl leicht zu sehen war, dass Ju Wenjuns König danach Kontakt mit dem schwachen Bauern a6 bekommen könnte; anschließend ließ sich die junge Russin die einzige Möglichkeit entgehen, mit der sie eben dies gerade noch hätte verhindern können. 

 

Vor der Partie: Händedruck, dann setzt Schiedsrichterin Shohreh Bayat die Uhr in Gang | Foto: Turnierseite / Eteri Kublashvili

Stand nach 9 Partien

 

Partien

 

Turnierseite


Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren