Frauen-WM, Rd. 3: Drei Siege, fünf Remis

von Johannes Fischer
17.02.2017 – Nach der ersten Partie der dritten Runde brauchen drei Spielerinnen nur noch ein Remis, um sich für die Runde der letzten acht zu qualifizieren: Anna Muzychuk, die mit Schwarz gegen Pham Le Thao Ngyuen gewann, Nana Dzagnidze, die Shen Yang überrannte und Antoaneta Stefanova, die gegen Nino Khurtsidze mit Geduld und guter Technik gewann und am Ende zeigte, wie man einen blanken König mit Springer, Läufer und König Matt setzt. Die fünf restlichen Partien endeten Remis. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Runde 3

Fotos: David Llada (Turnierseite)

Anna Muzychuk, Nummer zwei der Setzliste

Anna Muzychuk spielte mit Schwarz gegen Pham Le Thao Ngyuen und kam zu einem souveränen Sieg. Sie übernahm bereits in der Eröffnung die Initiative und gewann bald darauf im Mittelspiel einen Bauern, den sie im Endspiel sicher verwertete.

Überrannt wurde hingegen die Chinesin Shen Yang, die mit Schwarz gegen Nana Dzagnidze spielte. In einer Slawischen Verteidigung spielte Dzagnidze erst am Damenflügel, um dann jedoch nach einer Ungenauigkeit ihrer chinesischen Gegnerin mit einem Figurenopfer den Königsflügel Shen Yangs zu zertrümmern. Das brachte ihr Materialgewinn und einen überzeugenden Sieg.

Die längste Partie der Runde spielte Antoaneta Stefanova. Sie kam bereits in der Eröffnung gegen Nino Khortsidze zu klarem Vorteil, den sie in ein Endspiel rettete, in dem sie mit Läufer und Springer gegen einen Turm spielte - wobei jede Seite noch drei Bauern am Königsflügel hatte. In der Folge setzte Stefanova ihre Gegnerin beharrlich unter Druck und gewann einen schwarzen Bauern nach dem anderen. Khurtsidze musste ihren Turm geben und so kam es nach 87 Zügen zum berüchtigten Endspiel König, Läufer und Springer gegen König. Stefanova hatte zwar nur noch wenig mehr als eine Minute Bedenkzeit auf der Uhr, aber bewies gute Technik. Nach 115 Zügen gab Khurtsidze zwei Züge vor dem Matt auf.

Antoaneta Stefanova bewies gute Technik

Ergebnisse der 3. Runde

Ju Wenjun 1/2 Girya, Olga
Pham Le Thao Nguyen 0-1 Muzychuk, Anna
Kosteniuk, Alexandra 1/2 Cramling, Pia
Guramishvili, Sopiko 1/2 Harika Dronavalli
Dzagnidze, Nana 1-0 Shen Yang
Pogonina, Natalija 1/2 Ni Shiqun
Stefanova, Antoaneta 1-0 Khurtsidze, Nino
Tan Zhongyi 1/2 Padmini, Rout

Ni Shiqun

Die Chinesin Ni Shiqun spielte mit Schwarz gegen Natalia Pogonina und kam in einer unspektakulären Partie sicher zu einem Remis.

Ju Wenjun

Ju Wenjun, die Nummer eins der Setzliste, spielte mit Weiß gegen Olga Girya, aber fand kein überzeugendes Rezept gegen die solide Caro-Kann Verteidigung der russischen Spielerin. In einer geschlossenen Stellung übernahm Girya am Damenflügel die Initiative, aber begnügte sich am Ende mit einem Remis durch Zugwiederholung.

Olga Girya

Alexandra Kosteniuk lieferte sich einen interessanten Kampf mit Pia Cramling. Die Schwedin wählte eine selten gespielte Variante im Sizilianer (1.e4 c5 2.Sf3 d6 3.d4 cxd4 4.Sxd4 Sf6 5.Sc3 Ld7!?), die zu taktischen Scharmützeln im Mittelspiel führte. Doch die mündeten schließlich in einer ausgeglichenen Stellung und einem Remis durch Zugwiederholung.

Remis trennten sich auch Sopiko Guramishvili und Harika Dronavalli, wobei die Inderin allerdings zahlreiche Chancen ausließ und eine vorteilhafte Stellung nicht in einen vollen Punkt verwandeln konnte.

Gute Möglichkeiten verpasste auch Tan Zhongyi gegen Padmini Rout. Tan Zhongyi hatte Weiß und gewann in einer verbesserten Tarrasch-Verteidigung im Endspiel einen Bauern und bekam so Gewinnchancen, Doch kurz nach der Zeitkontrolle entglitt ihr die Kontrolle über die Stellung und sie verlor ihren Mehrbauern wieder. Nach 60 Zügen endete die Partie durch Zugwiederholung mit Remis.

Tan Zhongyi

Partien der 3. Runde

 

Zeitplan:

Datum   Time
10 Februar Anreise  
10 Februar Eröffnung 18:00
11-13 Februar Runde 1 15:00
14-16 Februar Runde 2 15:00
17-19 Februar Runde 3 15:00
20-22 Februar Runde 4 15:00
23-25 Februar Runde 5 15:00
26 Februar Ruhetag  
27 Februar -
3 März
Runde 6 (Final) 15:00
4 März Schlussfeier 20:00
5 März Abreise  

Alle Angaben Ortszeit = MEZ + 2,5h

 

Bedenkzeiten:

Zeitkontrolle lange Partien: 90 Minuten für die ersten 40 Züge und dann 30 Minuten für den Rest des Spiels mit Zugabe von 30 Sekunden pro Zug ab Zug 1.
Zeitkontrolle Schnellschach 1: 25 Minuten plus 10 Sekunden Zugabe pro Zug (25/10).
Zeitkontrolle Schnellschach 2: 10 Minuten plus 5 Sekunden Zugabe pro Zug
Zeitkontrolle Blitzschach: 5 Minuten plus 3 Sekunden Zugabe pro Zug.
Zeitkontrolle "Armageddon": Weiß spielt mit 5 Minuten Bedenkzeit, Schwarz mit 4 Minuten, ab dem 61. Zug gibt es 3 Sekunden Zeitgutschrift pro Zug. Schwarz reicht ein Remis zum Gewinn des Matches.

Preisgelder:

Gesamtpreisfonds: 450000 $

Die 32 Verliererinnen der 1. Runde: je  3750 $
Die 16 Verliererinnen der 2. Runde: je  5500 $
Die 8 Verliererinnen der 3. Runde: je  8000 $
Die 4 Verliererinnen der 4. Runde: je 12000 $
Die 2 Verliererinnen der 5. Runde: je 20000 $
Vizeweltmeisterin 30000 $
Weltmeisterin 60000 $

Die Spielerinnen tragen die Kosten für Unterkunft und Verpflegung selber.

Dresscode:

Frauen sollen in der Öffentlichkeit ein Kopftuch, langärmlige Hemden, lange Hosen oder einen langen Rock tragen. Männer sollen lange Hosen tragen. Es gibt keine Vorschriften für die Farben der Kleidung.

 

Kompletter Paarungsbaum als pdf (Download)...

Webseite der FIDE...

 



Johannes Fischer, Jahrgang 1963, ist FIDE-Meister und hat in Frankfurt am Main Literaturwissenschaft studiert. Er lebt und arbeitet in Nürnberg als Übersetzer, Redakteur und Autor. Er schreibt regelmäßig für KARL und veröffentlicht auf seinem eigenen Blog Schöner Schein "Notizen über Film, Literatur und Schach".
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren