Frauenbundesliga in Hemer, Königshofen und Leipzig

von André Schulz
16.02.2023 – Nach einer langen Winterpause nimmt die Frauenbundesliga am kommenden Wochenende in Hemer, Leipzig und Königshofen wieder ihren Betrieb auf. In Königshofen kommt es dabei zum Spitzenspiel zwischen dem Gastgeber und Spitzenreiter Schwäbisch Hall.

ChessBase 17 - Megapaket - Edition 2024 ChessBase 17 - Megapaket - Edition 2024

ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan

Mehr...

Am kommenden Wochenende nehmen die Teams der Frauenbundesliga nach einer langen Winterpause wieder den Kampf um die Meisterschaft bzw. gegen den Abstieg auf.

Bisher wurden vier Runden gespielt. Die Tabelle wird vom SK Schwäbisch Hall und von den Schachfreunden Deizisau angeführt. Beide Teams sind nach vier Siegen mit der maximalen Punktzahl ausgestattet.

Die OSG Baden-Baden folgt auf Platz drei mit 6 Punkten. In der dritten Runde hatte der Titelverteidiger im Match gegen den Mitfavoriten SC Königshofen das Nachsehen und musste eine Niederlage quittieren. Königshofen verlor am folgenden Tag aber einen weiteren Spitzenkampf gegen die SF Deizisau und schon in der ersten Runde gegen Weißblau Leipzig einen Mannschaftspunkt abgegeben, so dass der Rückstand auf die beiden führenden Mannschaften schon drei Punkte beträgt. Ebenfalls auf fünf Punkte kommt Weißblau Leipzig. 

Mit der SG Solingen beginnt die zweite Hälfte der Tabelle mit den abstiegsgefährdeten Teams. Solingen, die Rodewischer Schachmiezen und der SV Hemer haben alle drei Punkte auf dem Konto, die Nordvereine Hamburger SK und TuRa Harksheide sowie Bayern München ersten zwei Punkte. Medizin Erfurt konnte bisher nur am ersten Spieltag beim 3:3 gegen die Rodewischer Schachmiezen punkten.

Stand nach vier Runden

  Mannschaft Sp MP BP BW
1. SK Schwäbisch Hall 4 8 21 73½
2. Schachfreunde Deizisau 4 8 17 61
3. OSG Baden-Baden 4 6 18 62½
4. SV Weißblau Allianz Leipzig 4 5 13½ 48½
5. SC 1957 Bad Königshofen 4 5 12½ 40½
6. SG Solingen 4 3 10½ 44
7. Rodewischer Schachmiezen 4 3 10½ 36½
8. SV Hemer 1932 4 3   7½ 26
9. Hamburger SK 4 2 10 37
10. TuRa Harksheide 4 2   9½ 29½
11. FC Bayern München 4 2   8½ 29½
12. SV Medizin Erfurt 4 1   5½ 15½

Die 5. und 6. Runde wird am kommenden Wochenende an den Spielorten Hemer, Königshofen und Leipzig ausgetragen. Hemer und Reisepartner Solingen empfangen die Nordvereine Hamburg und Harksheide (Norderstedt). Alle vier Teams benötigen dringend Punkte im Abstiegskampf.

In Königshofen spielen der Gastgeber und Erfurt gegen Schwäbisch-Hall und Bayern München. Da eine Reihe von Topspielerinnen gerade in München beim Grand Prix aktiv waren und sich in Deutschland aufhalten, kann man vermuten, dass sie an diesem Wochenende in ihren Bundesliga-Teams zum Einsatz kommen. Königshofen hat Dinara Wagner in seinen Reihen, die so wie ihre Mannschaftskollegin Jana Schneider zum Förderprogramm des Deutschen Schachbundes, dem Powergirls gehört. Bei Schwäbisch Hall vertritt die Grand Prix-Teilnehmerin Alina Kashlinskaya das erste Brett.

Weißblau Leipzig empfängt mit Reisepartner Rodewisch die Topteams aus Baden-Baden und Deizisau. Beim Meister spielen gleich fünf Teilnehmerinnen des Münchener Grand Prix: Anna und Mariya Muzychuk, die Siegerin Alexandra Kosteniuk, Zhansaya Abdumalik und Elisabeth Pähtz. Die deutsche Spitzenspielerin ist aber auch als Kommentatorin beim WR-Masters in Düsseldorf gemeldet. 


Spielplan:

5. Runde

Ausrichter: SV Hemer 1932
Sa 18.02.23 14:00 SV Hemer 1932 Hamburger SK
Sa 18.02.23 14:00 SG Solingen TuRa Harksheide
Ausrichter: SC 1957 Bad Königshofen
Sa 18.02.23 14:00 SC 1957 Bad Königshofen SK Schwäbisch Hall
Sa 18.02.23 14:00 SV Medizin Erfurt FC Bayern München
Ausrichter: SV Weißblau Allianz Leipzig
Sa 18.02.23 14:00 SV Weißblau Allianz Leipzig OSG Baden-Baden
Sa 18.02.23 14:00 Rodewischer Schachmiezen Schachfreunde Deizisau

6. Runde

Ausrichter: SV Hemer 1932
Sa 18.02.23 14:00 SV Hemer 1932 Hamburger SK
Sa 18.02.23 14:00 SG Solingen TuRa Harksheide
Ausrichter: SC 1957 Bad Königshofen
Sa 18.02.23 14:00 SC 1957 Bad Königshofen SK Schwäbisch Hall
Sa 18.02.23 14:00 SV Medizin Erfurt FC Bayern München
Ausrichter: SV Weißblau Allianz Leipzig
Sa 18.02.23 14:00 SV Weißblau Allianz Leipzig OSG Baden-Baden
Sa 18.02.23 14:00 Rodewischer Schachmiezen Schachfreunde Deizisau


Webseite der Frauenbundesliga...


André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.