Freilassung von Kasparov gefordert

26.11.2007 – Die Festnahme des ehemaligen Schachweltmeisters Garry Kasparov und dessen Verurteilung zu fünf Tagen Haft hat zu heftigen Reaktionen im Ausland geführt. Kasparov war am Samstag in Moskau bei einem Protestmarsch verhaftet worden und wurde dann per Schnellgericht zu fünf Tagen Gefängnis verurteilt. Kasparov ist der einzige der zahlreichen Festgenommenen, der zu Haft verurteilt wurde. Der Vorwurf lautet "Organisation einer illegalen Demonstration". Ein Besuch durch einen Duma-Abgeordneten wurde ihm verweigert. Die US-Regierung hat ihre Sorge über die aggressive Taktik der russischen Regierung gegen die Opposition zum Ausdruck gebracht. Auch EU-Kommissionschef José Manuel Barroso protestierte gegen das Vorgehen gegen die Opposition. Regierungssprecher Ulrich Wilhelm appellierte im Namen der Bundesregierung, Garri Kasparov unverzüglich freizulassen. AOL-News publizierte Fotos und ein Video von der Festnahme und dem Gerichtsverfahren. Am 21. November hatte sich Kasparov noch bei einem Besuch in Paris in einer Pressekonferenz für mehr Demokratie in Russland ausgesprochen. Jean-Luc Chabanon (www.echecs-academie.com ) hat die Pressekonferenz mitgeschnitten. Video... Artikel in der taz... , Artikel im Focus... Artikel im Spiegel... Artikel bei Russland-Aktuell...Mehr (engl.)...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren