Friedens-Appell der russischen Schachspieler

von ChessBase
03.03.2022 – In einem Appell an den Präsidenten der Russischen Föderation fordern zahlreiche russische Schachspieler einen Waffenstillstand und Frieden in der Ukraine. "Es tut uns unendlich weh, die Katastrophe zu sehen, die unseren Völkern in diesen Tagen widerfährt." Viele bekannte russische Spieler und Spielerinnen haben diesen mutigen Apell unterschrieben, der auf der russischen Sportseite Championat erschien.

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

 

 

Führende russische Schachspieler haben einen offiziellen Appell an den russischen Präsidenten Wladimir Putin gerichtet.

"Ein Appell der russischen Schachspieler an den Präsidenten der Russischen Föderation.

Wir lehnen Militäraktionen auf dem Gebiet der Ukraine ab und fordern einen baldigen Waffenstillstand und eine friedliche Lösung des Konflikts durch Dialog und diplomatische Verhandlungen. Es tut uns unendlich weh, die Katastrophe zu sehen, die unseren Völkern in diesen Tagen widerfährt.

Wir haben Russland schon immer in Einzel- und - mit besonderem Stolz - in Mannschaftswettbewerben vertreten. Wir sind sicher, dass Schach, wie der Sport im Allgemeinen, die Menschen vereinen sollte. Selbst auf dem Höhepunkt der Pandemie wurden in unserem Land die schwierigsten und prestigeträchtigsten internationalen Turniere auf höchstem Niveau ausgetragen.

Schach lehrt Verantwortung für die eigenen Handlungen; jeder Schritt zählt, und ein Fehler kann zu einem fatalen Punkt führen, an dem es kein Zurück mehr gibt. Und wenn es schon immer um Sport ging, so geht es jetzt um das Leben der Menschen, um Grundrechte und -freiheiten, um die Menschenwürde, um die Gegenwart und die Zukunft unserer Länder, die auf dem Spiel stehen.

In diesen tragischen Tagen sind unsere Gedanken bei all den Menschen, die inmitten dieses schrecklichen Konflikts stehen. Wir teilen den Schmerz mit unseren ukrainischen Kollegen und rufen zum Frieden auf.

Die ukrainische Schachmannschaft ist der amtierende Europameister und neben der unseren eine der besten Mannschaften der Welt. Wir haben Dutzende von Matches und Hunderte von Spielen gespielt. Wir haben den Leistungssport immer über die Politik gestellt, und die Ukrainer erwidern dies zu unseren Gunsten. Wir bitten Sie, den Mannschaften, Spielern und der Bevölkerung beider Länder eine Chance zu geben, sich gegenseitig zu respektieren.

Wir sind für den Frieden. Stoppt den Krieg!" - heißt es in der Erklärung.

Die Petition wurde unterzeichnet von:

Ian Nepomniachtchi, Großmeister, Verdienter Sportmeister Russlands, zweifacher russischer Meister, Europameister, Vizeweltmeister, zweifacher Weltmeister, Europameister mit der russischen Nationalmannschaft, Gewinner der FIDE-Online-Olympiade mit der russischen Nationalmannschaft;

Alexandra Kosteniuk, Großmeisterin, verdiente Sportmeisterin Russlands, 12. Weltmeisterin, Russische Meisterin, Weltpokalsiegerin, dreimalige Olympiasiegerin mit der russischen Nationalmannschaft, zweimalige Weltmeisterin und fünfmalige Europameisterin mit der russischen Nationalmannschaft;

Daniil Dubov, Großmeister, Weltmeister im Schnellschach, Europameister mit der russischen Nationalmannschaft und Gewinner von zwei Online-Olympiaden mit der russischen Nationalmannschaft;

Peter Svidler, Großmeister, Verdienter Sportmeister Russlands, achtfacher russischer Meister, Gewinner des Weltpokals, fünffacher Gewinner der Schacholympiade mit der russischen Mannschaft, zweifacher Gewinner der Mannschaftsweltmeisterschaft mit der russischen Mannschaft, dreifacher Gewinner der Mannschaftseuropameisterschaft mit der russischen Mannschaft;

Andrey Esipenko, Großmeister, Gewinner von zwei Online-Olympiaden als Mitglied der russischen Nationalmannschaft;

Maxim Matlakov, Großmeister, Europameister, Europameister mit der russischen Nationalmannschaft;

Kirill Alexeenko, Großmeister, Teilnehmer des Kandidatenturniers, Europameister mit der russischen Nationalmannschaft;

Alexander Motylev, Großmeister, russischer Meister und Europameister, Trainer der russischen Herren-Nationalmannschaft;

Evgeny Nayer, Großmeister, Europameister, Trainer der russischen Frauenmannschaft;

Pavel Tregubov, Großmeister, Europameister;

Anton Demchenko, Großmeister, Europameister;

Mikhail Kobalia, Großmeister, Cheftrainer der russischen Juniorenmannschaft;

Alexander Khalifman, Großmeister, FIDE-Weltmeister, zweimaliger Olympiasieger mit der russischen Nationalmannschaft;

Valentina Gunina, Großmeisterin, verdiente Sportmeisterin Russlands, mehrfache russische und europäische Einzelmeisterin, dreimalige Olympiasiegerin mit der russischen Nationalmannschaft, Weltmeisterin, sechsmalige Europameisterin mit der russischen Nationalmannschaft, Gewinnerin von zwei Online-Olympiaden mit der russischen Nationalmannschaft;

Polina Shuvalova, Internationale Meisterin, Juniorenweltmeisterin im Schach, Russische Schnellschachmeisterin, Welt- und Europameisterin mit der russischen Mannschaft, Gewinnerin von zwei Online-Olympiaden mit der russischen Mannschaft;

Alina Kashlinskaya, Großmeisterin, Europameisterin, Weltmeisterin und zweimalige Europameisterin mit der russischen Nationalmannschaft;

Igor Lysyi, Großmeister, russischer Meister;

Dmitry Kryakvin, Großmeister, Journalist;

Vladimir Barsky, internationaler Meister, Journalist;

Mark Glukhovsky, Meisterkandidat, Organisator;

Maxim Notkin, internationaler Meister, Journalist;

Maxim Chigaev, Großmeister;

Anastasia Chigaeva, FIDE-Meisterin;

Olga Badelko, Großmeisterin;

Pavel Ponkratov, Großmeister;

Alexander Shimanov, Großmeister;

Igor Berditschewski, Großmeister;

Ivan Rozum, Großmeister;

Ildar Khairullin, Großmeister;

Artur Gabrielyan, Großmeister;

Nikita Petrov, Großmeister;

Evgeny Gleizerov, Großmeister;

Artem Odegov, FIDE-Meister;

Konstantin Mesropov, Internationaler Meister;

Svetlana Ershova, Internationale Meisterin der Frauen;

Evgeny Egorov, Internationaler Meister;

Anna Volkova, Organisatorin;

Eteri Kublashvili, FIDE-Meisterin der Frauen;

Yana Sidorchuk, Organisatorin;

Anna Burtasova, Großmeisterin der Frauen;

Denis Grigoriev, Journalist;

Ilya Gorodetsky, Meisteranwärter, Kommentator;

Oleg Pervakov, Großmeister, mehrfacher Weltmeister in der Schachkomposition, Journalist.


Originalquelle: championat.com...


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren