Fritz 18: Geführt-Berührt!

von Matthias Wüllenweber
14.11.2021 – Entdecken Sie sich als Schachspieler ganz neu! Die Weltneuheit "Geführt-Berührt" von Fritz 18 ist eine komplett innovative Trainingsmethode, mit der Sie im Spiel gegen Fritz nicht nur angreifen lernen. Sie werden staunen, was in Ihnen steckt! So schön haben Sie noch nie gegen Fritz gewonnen! Und Fritz 18 bietet noch eine Menge weiterer Neuheiten.

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

 

Geführt – Berührt:
Angreifen lernen und Glanzpartien spielen

Fritz 18 bietet Ihnen die Chance, sich als Schachspieler ganz neu zu entdecken. "Geführt – Berührt" ist eine komplett innovative Trainingsmethode, mit der Sie im Spiel gegen Fritz nicht nur angreifen lernen. Sie werden staunen, was in Ihnen steckt! So schön haben Sie noch nie gegen Fritz gewonnen!

Möglich ist das, weil Fritz 18 sein Spielverhalten intelligent steuert und Sie mit Hilfe subtiler Tipps durch die Partie führt. Sobald Fritz unter Druck gerät, bevorzugt er als Verteidiger Varianten, die für Sie als Angreifer gute Chancen auf Opfer oder andere Taktik bergen. Damit gelingen spektakuläre Angriffssiege. Gegen Fritz 18 werden Sie scharfe Gewinnpartien spielen, die es in 40 Jahren Schachprogrammierung so nicht gegeben hat. Entweder waren die  Programme zu stark oder sie lassen keine Opfervarianten zu, sondern geben selbst Material, um Matt abzuwenden.

Die entscheidende Frage ist jedoch: Wie führt man die Aufbauten herbei, in denen dann
Angriffschancen auftauchen? Ruhige, positionelle Systeme führen tatsächlich seltener zum Erfolg, obwohl es Fritz auch hier gelingt, versteckte Fehler einzuflechten. Mit der Zeit entwickelt man ein Gefühl dafür, wie man Stellungen erreicht, in denen Drohungen gegen den König in der Luft liegen: Man lernt besseres Angreifen. Ich selbst habe zumindest gegen Fritz 18 mein Repertoire komplett von 1.d4 auf 1.e4 umgestellt. Um Ihnen diesen Lernprozess
abzukürzen, liegt bei Fritz 18 ein Weißrepertoire bei, mit dem man häufiger in aussichtsreiche Stellungen gelangt.

Nach der Diagonalöffnung 28.d6! Lxd6 29.Lc4+ Kh8 kann Weiß mit Springer- und Damenopfer mattsetzen

Partiebeispiele

 

Generell spielt Fritz im Modus "Geführt – Berührt" auf Level "Clubspieler" zwar gebremst, doch durchaus stark. Die Partien sollen nicht zu einfach sein. Dennoch kann man sehr häufig gewinnen. Dazu gibt es die erheblich verbesserten subtilen Tipps. Den wesentlichen Anteil der Partie gestalten Sie selbst, doch bei Gegenwind holen Sie sich Hilfe. Stellen Sie sich ein E-Bike vor: Je nach eigener Leistungsfähigkeit schaltet man Motorunterstützung hinzu, doch es ist nach wie vor Radfahren. Beispiele für subtile Tipps von Fritz 18: "Greife eine Leichtfigur an", "Besetze ein starkes Feld", "Drohe Matt", "Gewinne Material", "Biete einen Abtausch an".

Visuelle Bewertung

Immer wieder fragen uns Anwender, ob die Engineausgabe in der Daueranalyse nicht mehr Information liefern könne als nur Hauptvarianten und Bewertungen. Daher stellt Fritz 18 jetzt wichtige Kenngrößen der Stellung visuell dar:

  • Gut und schlecht stehende Figuren auf einer Farbskala von Rot (schlecht) über Gelb bis Grün (gut). Darin inbegriffen Bauernstruktur und Königssicherheit.
  • Aktivität und Koordination aller Figuren in fünf Abstufungen.
  • Komplexität und Schärfe der Stellung in sechs Abstufungen. Diese visuelle Bewertung steht bei Mausklick auf einen beliebigen Zug in der Notation verzögerungsfrei bereit.

Neue Analysefunktionen im Enginefenster

Im Multivariantenmodus werden am Anfang der Berechnung zusätzliche Informationen ermittelt, die spannende zusätzliche Einblicke ermöglichen:

1. Naheliegende Alternativen der Form "Wieso geht denn nicht...?".
2. Interessante Drohung, falls vorhanden.

Natürlich konnte man diese Information bei geschicktem Hantieren auch bisher gewinnen. Doch nun werden sie aktiv angeboten und führen dann zu zusätzlichen Anregungen und besserem Verständnis möglicherweise vorhandener taktischer Motive. Es ist nicht jedermanns Sache, sich Enginevarianten im Kopf vorzustellen. In Fritz 18 hält man einfach den Mauszeiger auf einen Zug der Variante und die zugehörige Stellung steht so lange auf dem Brett, bis die Maus diesen Bereich wieder verlässt.

Multivariantenanalyse mit Zusatzvarianten, rechts die visuelle Bewertung

Neues Brett

Die aktuellen Windowsversionen verfügen mit Direct2D über eine leistungsfähige Schnittstelle für schnelle Zeichenoperationen. Es bot sich an, damit ein neues grafisches Schachbrett zu realisieren. Der frische neue Look der Figuren ist augenfällig, doch lassen sich mit der neuen Technik auch andere Feinheiten realisieren.

Markierung von Figuren mit einem leuchtenden Glow oder eine dezente Animation von Schlagzügen sind zwei Beispiele.
 

Fritz 18 - Geführt-Berührt!: 79,90 €

ISBN 978-3-86681-822-4 

Lieferbar ab 16. November!

 

 


Matthias Wüllenweber, Gesellschafter und Chefprogrammierer ChessBase
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors