Gashimov Memorial: Abdusattorov gewinnt den Rapidteil

von Klaus Besenthal
20.12.2022 – Am Dienstag haben die zehn Teilnehmer des Events in der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku die letzten drei der insgesamt neun Runden 15+10-Schnellschach gespielt. Für Nodirbek Abdusattorov, der von Anfang an der Tabellenspitze gestanden hatte, waren heute ein Sieg und zwei Remisen ausreichend, um auf diesem Platz zu bleiben. Angesichts der doppelt zählenden Punkte im Rapidturnier hatte der Usbeke schließlich einen Score von 14/18 erreicht. Auf den Plätzen folgten Francisco Vallejo Pons und Rauf Mamedov (beide 12/18). Am Mittwoch macht das Gashimov Memorial einen Tag Pause; am Donnerstag und Freitag folgen dann insgesamt 18 Runden Blitzschach, in denen es ebenso viele Punkte für die Gesamtwertung zu gewinnen gibt. | Foto: Turnierseite (Facebook)

ChessBase 17 - Megapaket ChessBase 17 - Megapaket

ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Vugar Gashimov Memorial 2022

Die entscheidende Weichenstellung für den erfolgreichen Ausgang dieses Rapidturniers gelang Abdusattorov gleich in der 7. Runde, mit der dieser Tag begonnen hatte, als er seinen ärgsten Verfolger Rauf Mamedov bezwingen konnte. Die Souveränität des Usbeken war erneut äußerst beeindruckend, und auch sonst war es eine schöne Partie, die eine Reihe ungewöhnlicher Stellungsbilder zu bieten hatte:

 

 

Mega Datenbank 2023

Die ChessBase Mega Database 2023 ist mit über 9,75 Mio. Partien die exklusive Schachdatenbank für höchste Ansprüche.

Mehr...

Ergebnisse vom Rapidturnier

Runde 7

 

Runde 8

 

Runde 9

 

Tabelle des Rapidturniers nach Runde 9

 

Partien

 

 

Turnierseite

Das Gashimov Memorial bei Chess-Results


Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.
Diskussion und Feedback Senden Sie Ihr Feedback an die Redakteure