Gashimov Memorial: Caruana vor Rapport

von Klaus Besenthal
19.12.2021 – Am zweiten Turniertag beim Gashimov Memorial in Baku hat Fabiano Caruana weitere fünf Punkte für die Gesamtwertung gewonnen und hat nun die Tabellenführung vorerst für sich alleine. Caruana hatte in der 2. Runde das Minimatch gegen Rauf Mamedov glatt mit 2:0 gewonnen, bevor er gegen Richard Rapport nach dem 1:1 die Armageddon-Partie benötigte, um sich weitere zwei Zähler für die Gesamtwertung zu sichern. Rapport hatte zunächst gegen Anand ebenfalls drei Punkte gewonnen, erhielt für die Niederlage gegen Caruana aber nur einen Zähler. Der Stand an der Spitze lautet nun: Caruana 8 Punkte, Rapport 7 Punkte.| Fotos: Turnierseite

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

Vugar Gasimov Memorial 2021

Gut in Form zeigt sich bei diesem Turnier bislang der ungarische Großmeister Richard Rapport, der in der ersten Partie gegen Exweltmeister Anand schließlich eine Linie geöffnet bekam, die aus Anands Sicht besser geschlossen geblieben wäre:

 

Viswanathan Anand konnte bislang erst einen Punkt für die Gesamtwertung gewinnen

Master Class Band 12: Viswanathan Anand

Als Viswanathan Anand auf der europäischen Schachbühne erschien, hatte er in Indien schon einige Erfolge erzielt, die indischen Jugendmeisterschaften und als Jugendlicher auch die Landesmeisterschaften der Erwachsenen gewonnen. Mit gerade einmal 14 Jahren wurde Anand 1984 für die Schacholympiade in die indische Nationalmannschaft berufen. 1987 wurde er Juniorenweltmeister, 1988 verlieh die die FIDE dem 19-jährigen den Titel eines Großmeisters.

Mehr...

Der 20-jährige Aserbaidschaner Asadli brachte in der zweiten Partie gegen seinen ungleich berühmteren Gegner und Landsmann Mamedyarov einen blitzsauberen Schlussangriff aufs Brett:

 

Von Vugar Asadli wird man in Zukunft möglichweise noch öfter hören

Shakhriyar Mamedyarov passierte an diesem Sonntag gleich noch einmal eine böse Panne:

 

Einzelergebnisse vom Sonntag

Tabelle

In der Spalte ganz rechts stehen die bislang für die Gesamtwertung gewonnenen Punkte. Zu jedem Minimatch gibt die obere Zahl die in diesem Match für die Gesamtwertung erzielten Punkte wider, während sich darunter die Einzelergebnisse für Partie 1, Partie 2 und ggfs. die Armageddonpartie finden, jeweils getrennt durch ein "+".

Name FED 1 2 3 4 5 6 7 8 Pts
1 David Navara (2706) CZE

1

1+0+0

3

1+1/2

       

0

1+1/2

4
2 Sergey Karjakin (2757) RUS

2

0+1+1

       

0

0+0

3

1+1

5
3 Viswanathan Anand (2748) IND

0

0+1/2

     

1

1+0+0

0

0+1/2

  1
4 Fabiano Caruana (2770) USA      

3

1+1/2

3

1+1

2

1+0+1

  8
5 Vugar Asadli (2309) AZE      

0

0+1/2

0

1/2+0

 

1

0+1+0

1
6 Rauf Mamedov (2690) AZE    

2

0+1+1

0

0+0

3

1/2+1

    5
7 Richard Rapport (2750) HUN  

3

1+1

3

1+1/2

1

0+1+0

      7
8 Shakhriyar Mamedyarov (2727) AZE

3

1+1/2

 

0

0+0

 

   

2

1+0+1

    5

Partien

 

Turnierseite

 

Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren

gainsbourg gainsbourg 19.12.2021 08:35
Es ist absurd, dass es bei diesem hochkarätigen Event keine englische Kommentierung gibt.
1