Gashimov Memorial: Rapport übernimmt Führung

von André Schulz
21.12.2021 – Richard Rapport führt nach dem dritten Spieltag und fünf Runden das Schnellschachturnier des Gashimov Memorials an. Der Ungar gewann am Montag seine Matches gegen Vugar Asadli und Rauf Mamedov glatt und überholte mit seinen beiden "Dreiern" den bisherigen Spitzenreiter Fabiano Caruana. | Fotos: Veranstalter

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

Das Gashimov Memorial wird in diesem Jahr als kombiniertes Schnellschach- und Blitzturnier gespielt. Zu den Teilnehmern gehören sieben Spitzengroßmeister. Den achten Platz nimmt der 20-jährige aserische Nachwuchsgroßmeister Vugar Asadli ein.

Das Schnellschachturnier wird in Minimatches ausgetragen. Steht es nach zwei Partien unentschieden, folgt eine Armageddon-Partie. Gewinnt ein Spieler nach den regulären Partien, erhält er 3 Punkte. Gewinnt er nach der Armageddonpartie erhält er 2 Punkte und der Verlierer 1 Punkt. Das gleiche Punktsystem wird auch beim Norway Chess in Stavanger angewandt. Welchem Zweck es dient, die an sich klare Punktvergabe beim Schach auf diese Weise komplizierter zu gestalten, offenbart sich nicht ohne Weiteres.

Den besten Start in das Turnier hatte Fabiano Caruana. Er gewann an den ersten beiden Turniertagen zwei Matches ohne, eins mit Armageddon. Am Montag wurden die Runden vier und fünf gespielt. Caruana gewann nach Armageddon gegen David Navara, verlor aber das Armageddon gegen Karjakin. Alle drei Partien endeten in diesem Match remis, was Schwarz, das war hier Karjakin, zum Sieger der Armageddonpartie machte.

Navigating the Ruy Lopez Vol.1-3

Spanisch ist eine der ältesten Eröffnungen überhaupt und genießt von Clubebene bis hin zur Weltspitze unvermindert hohe Popularität. In dieser DVD-Reihe präsentiert der amerikanische Super-GM Fabiano Caruana im Gespräch mit Oliver Reeh ein komplettes Repertoire.

Mehr...

Richard Rapport war am dritten Turniertag der erfolgreichste Punktejäger. Er gewann seine Matches gegen die beiden aserischen Großmeister Vugar Asadli und Rauf Mamedov jeweils glatt nach den regulären Partien und holt auf dieses Weise sechs Punkte. Damit zog der Ungar in der Tabelle an Caruana vorbei.

Rapport hat nun einzig sein Match gegen Caruana nach Armageddon verloren und alle anderen Minimatches jeweils glatt nach den beiden regulären Partien gewonnen.

Die 4. Runde wurde vom Politiker Shahin Seyidzadeh und dem Schriftsteller Chingiz Abdullayev mit dem symbolischen ersten Zug eröffnet.

Shahin Seyidzadeh

Chingiz Abdullayev

Nicht in bester Form präsentiert sich bisher der frühere Weltmeister Vishy Anand. Zusammen mit Anna Muzychuk hat Anand in Dubai alle elf Partien des Weltmeisterschaftskampfes live kommentiert und diese Aufgabe ausgezeichnet erledigt. Von Dubai ist er gleich weiter nach Baku gereist, um hier das Turnier in Gedenken an den früh verstorbenen aserischen Spitzenspieler Vugar Gashimov mitzuspielen. Vielleicht kam er ja zusammen mit Sergey Karjakin, der in Dubai als Sekundant von Ian Nepomniachtchi gearbeitet hat. 

Master Class Band 12: Viswanathan Anand

Als Viswanathan Anand auf der europäischen Schachbühne erschien, hatte er in Indien schon einige Erfolge erzielt, die indischen Jugendmeisterschaften und als Jugendlicher auch die Landesmeisterschaften der Erwachsenen gewonnen. Mit gerade einmal 14 Jahren wurde Anand 1984 für die Schacholympiade in die indische Nationalmannschaft berufen. 1987 wurde er Juniorenweltmeister, 1988 verlieh die die FIDE dem 19-jährigen den Titel eines Großmeisters.

Mehr...

Die von den Organisatoren veröffentlichte Tabelle orientiert sich in der Reihenfolge der Spieler an den Startnummern: 

Stand:

No  Name FED PTS
1 Richard Rapport (2750) HUN 13
2 Fabiano Caruana (2770) USA 11
3 Shakhriyar Mamedyarov (2727) AZE 8
4 Rauf Mamedov (2690) AZE 6
5 Viswanathan Anand (2748) IND 3
6 David Navara (2706) CZE 8
7 Vugar Asadli (2309) AZE 1
8 Sergey Karjakin (2757) RUS 10

Partien

 

Turnierseite...


André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren