GCT Croatia: MVL siegt vor Anand und Giri

von Klaus Besenthal
11.07.2021 – Das kombinierte Rapid- und Blitzturnier "Croatia Grand Chess Tour" in der kroatischen Hauptstadt Zagreb ist am Sonntag mit dem Sieg von Maxime Vachier-Lagrave zu Ende gegangen. Der Franzose nutzte die letzten neun Runden Blitzschach, um seine Konkurrenten abzuhängen: Gemäß der speziellen Zählweise bei diesem Turnier standen für "MVL" schließlich 23 Punkte zu Buche, was einen deutlichen Abstand zu Viswanathan Anand (21) auf Platz zwei bzw. dem Dritten Anish Giri (20,5) bedeutete. Der am Samstag noch auf Platz eins liegende Ian Nepomniachtchi wurde mit 20 Punkten Vierter. Exweltmeister Kasparov konnte aus den 18 Blitzrunden nur 2,5 Punkte herausholen; immerhin gelang ihm aber am Sonntag gegen Jorden van Foreest doch noch ein Partiegewinn. Foto: Bryan Adams (Grand Chess Tour)

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Croatia Grand Chess Tour

Die Überraschung bei diesem Turnier war sicher nicht der Sieger Vachier-Lagrave, sondern der zweite Platz von Alt- (Welt-) Meister Viswanthan Anand. Gegen Garry Kasparov in Runde 13 musste sich der Inder zum Duell der Exweltmeister ans Brett begeben. Die Partie hat gezeigt: Wer auch im fortgeschrittenen Alter regelmäßig Turniere spielt scheint doch besser in Form zu sein als einer, der nur gelegentlich mal ein wenig blitzt.

 

Exweltmeister unter sich: Garry Kasparov und Viswanathan Anand | Foto: Lennart Ootes (Grand Chess Tour)

Karsten Müllers Endspielanalysen

Normalerweise analysiert unser Endspielexperte keine Blitzpartien. Doch, wie Großmeister Müller zum Croatia GCT schreibt: "Wenn die Spieler so extrem stark sind..."

Mit der Niederlage gegen Mamedyarov in Runde 11 verlor Nepo gleich zu Beginn des Sonntags im Kampf um den Turniersieg an Boden, nachdem er zuvor gegen Korobov noch gewonnen hatte. Karsten Müller zeigt, wie Nepo mit seinen zwei Türmen gegen die Dame seines Gegners das Remis hätte halten können:

 

Schachendspiele 3 - Schwerfigurenendspiele

Im dritten Teil der Endspielserie geht es um Damenendspiele, Endspiele mit Turm gegen Leichtfiguren, Dame gegen Turm und Dame gegen 2 Türme. Damenendspiele sind gar nicht so mysteriös, wie sie auf den ersten Blick scheinen. Die Kenntnis einiger Faustregeln und Prinzipien wird Ihnen die Sache gewaltig erleichtern.
Videospielzeit: ca. 7 Stunden.

Mehr...

Im niederländischen Duell zwischen Jorden van Foreest und Anish Giri (Runde 13) konnte Giri ein Turmendspiel mit einem Minusbauern in wenigen Zügen remisieren - was schwierig war, wie Karsten Müller in seiner Analyse zeigt: 

 

Da ging es gerade erst los: 1.b3 d5 2.Lb2 | Foto: Lennart Ootes (Grand Chess Tour)

Endtabelle des Blitzturniers

 

Gesamtergebnis aus Rapid und Blitz

Partien vom Blitzturnier

 

Ergebnisse bei chess-results

Turnierseite


Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren