Gelungener Auftakt in Wijk

16.01.2010 – Gestern war Eröffnungsfeier, heute gab's die erste Runde. In Gruppe A kam es zu vielen interessanten, aber nur zwei entschiedenen Partien: Loek van Wely gewann mit Weiß gegen Nigel Short und Alexei Shirov siegte mit Schwarz gegen Peter Leko. In Gruppe B kam es zu einem kleinen Favoritensturz: Der an Nummer Drei gesetzte indische Großmeister Pentala Harikrishna verlor gegen Anish Giri, den bis vor kurzem jüngsten Großmeister der Welt. Giri verlor diesen Titel an den Amerikaner 15 Jahre alten Ray Robson, der bei der kürzlich ausgetragenen Mannschafts-Weltmeisterschaft in Bursa zum Großmeister ernannt wurde. Robson gewann in Gruppe C zum Auftakt gegen die Inderin Soumya Swaminathan. Turnierseite...Bilder, Tabelle, Partien...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...




Runde 1, Samstag, 16. Januar 2009, Gruppe A:

S. Karjakin - V. Anand ½-½
L. Dominguez - V. Kramnik ½-½
P. Leko - A. Shirov 0-1
F. Caruana - V. Ivanchuk ½-½
S. Tiviakov - M. Carlsen ½-½
J. Smeets - H. Nakamura ½-½
L. van Wely - N. Short 1-0





Gruppe B:

Ni - E. l'Ami ½-½
E. Sutovsky - D. Reinderman 1-0
T. Nyback - L. Nisipeanu 0-1
A. Giri - P. Harikrishna 1-0
D. Howell - P. Negi ½-½
A. Muzychuk - V. Akobian ½-½
A. Naiditsch - W. So ½-½





Gruppe C:

R. Robson - S. Swaminathan 1-0
R. Swinkels - A. Gupta ½-½
M. Muzychuk - N. Grandelius 0-1
S. Kuipers - K. Lie ½-½
Z. Peng - R. van Kampen ½-½
B. Bok - L. Chao 0-1
D. Vocaturo - S. Plukkel 1-0





Fotos: Galina Tiviakova, Jeroen van den Belt



Die nächsten Wochen dreht sich in Wijk aan Zee alles ums Schach.


Die Note will jeder haben.


Magnus Carlsen begann das Turnier mit einem Remis.


Hier bei der Analyse mit Sergei Tiviakov


Nigel Short schützt sich vor der Kälte.


Aber gegen Van Wely half das nicht.


Der Holländer kam zu seinem ersten Punkt.


Weltmeister Anand vor seiner Partie gegen Sergej Karjakin. Sie endete Remis.


Fabiano Caruana überlegt, was er gegen Ivanchuks Sizilianer machen soll.


Ivanchuk träumt derweil ein bisschen.


Leinier Dominguez spielte gegen Kramnik...


...der mit Schwarz gewohnt sicher spielte: Remis.


Daniele Vocaturo sorgt für unterhaltsames Schach. Und gewann in Runde 1 gegen Sjoerd Plukkel.


Der indische Großmeister Pentala Harikrishna hatte weniger Glück. Er verlor gegen Jungtalent Anish Giri.


Hikaru Nakamura freut sich auf das Turnier.


Sein Gegner Jan Smeets wirkt ein wenig skeptischer.


Die Zuschauer wollen sehen, was passiert.


Das Schwesternpaar: Anna Muzychuk, die im B-Turnier spielt...


... und Maria Muzychuk, die im C-Turnier antritt.


Dort hatte sie es in der ersten Runde mit dem schwedischen Großmeister Nils Grandelius zu tun, der nach langem Kampf gewann.


Alexei Shirov spielte eine interessante und komplizierte Partie gegen Peter Leko.


Die guten Züge kommen manchmal ganz von allein zu einem. Shirov gewann zum Auftakt mit Schwarz gegen Peter Leko.


Peter Leko spielte mutig und aggressiv, aber verlor am Ende.


Sergey Karjakin: Gut gekleidet und konzentriert.


Anish Giri


Parimarjan Negi: Elo 2621


Tomi Nybäck aus Finnland. Er spielt für Werder Bremen in der Bundesliga. Doch Wijk begann nicht gut für ihn: Er verlor mit Weiß gegen Liviu-Dieter Nisipeanu


Zhaoquin Peng stammt aus China und lebt in den Niederlanden.


Erwin L'Ami aus den Niederlanden, Elo 2615, will in Gruppe B zeigen, was er kann. Zum Auftakt gab es ein Remis gegen den Chinesen Ni Hua.


Der indische GM Abijheet Gupta. In Gruppe C mit 2577 Nummer Zwei der Setzliste.


Der einzige deutsche Teilnehmer: Arkadi Naiditsch, mit 2687 Elo Nummer Eins der Gruppe B.


Dicht gefolgt von Liviu-Dieter Nisipeanu aus Rumänien. Er bringt 2681 auf die Waage.


Soumya Swaminathan aus Indien


Dimitri Reindermann ist bekannt für sein originelles Spiel in der Eröffung. Doch gegen Emil Sutovsky zog Reindermann den Kürzeren.


Ray Robson, das amerikanische Talent. Er tritt in Gruppe C an und gewann zum Auftakt gegen Swaminathan.


Robert Fontaine spielt nicht mit, aber ist als Journalist dabei.


Die Fotosession vor der Runde.


Im Pressezentrum


Blick in den Turniersaal.


Schach wohin man schaut.


Damit man weiß, was passiert: Die Partien werden analysiert.


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren