Geniestreich oder Bluff?

von ChessBase
02.02.2011 – Viele Spieler hätten in der nebenstehenden Stellung sicher ohne viel Nachdenken mit 60.Ke3 einfach den angegriffenen Springer d4 verteidigt. Nicht so der erst 14-jährige Ukrainer Ilya Nyzhnyk, der mit 8,5 aus 13 in der C-Gruppe in Wijk aan Zee als Zweiter hinter Daniele Vocaturo das Turnier beendete. Kommen Sie darauf, welchen Zug der Youngster seinem Gegner präsentierte - und was wäre darauf die richtige Antwort gewesen? GM Dr. Karsten Müller hat das Endspiel für ChessBase Magazin Online kommentiert. ChessBase Magazin Online...Größeres Diagramm...

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

Taktik, Eröffnungen, Endspiele und mehr bei ChessBase Magazin Online...

Geniestreich oder Bluff?

Viele Spieler hätten in der untenstehenden Stellung sicher ohne viel Nachdenken mit 60.Ke3 einfach den angegriffenen Springer d4 verteidigt. Nicht so der erst 14-jährige Ukrainer Ilya Nyzhnyk, der mit 8,5 aus 13 in der C-Gruppe in Wijk aan Zee als Zweiter hinter Daniele Vocaturo das Turnier beendete. Kommen Sie darauf, welchen Zug der Youngster seinem Gegner präsentierte - und was wäre darauf die richtige Antwort gewesen?

Nyzhnyk - Bok, Wijk aan Zee 2011, Weiß am Zug

Analyse von GM Dr. Karsten Müller...


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren