German Masters: Donchenko startet mit Sieg

von Klaus Besenthal
16.08.2020 – Seit einigen Wochen führt Alexander Donchenko die deutsche Elorangliste an. In der ersten Runde des German Masters war der 22-jährige Großmeister nun standesgemäß der einzige Spieler, der, gegen Dmitrij Kollars, seine Partie gewinnen konnte. Damit ist er natürlich auch alleiniger Tabellenführer. Im German Masters der Frauen hat dagegen die Elofavoritin Elisabeth Pähtz ihre Auftaktpartie gegen Ketino Kachiani-Gersinska verloren. | Fotos: Turnierseite

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

German Masters 2020

Kollars und Donchenko lieferten sich einen scharfen Kampf, der dann aber in ein eher überschaubares Endspiel überging, in dem Kollars es versäumte, sich um seine schwachen Bauern zu kümmern:

 

In den anderen drei Partien blieb man im Großen und Ganzen jeweils innerhalb der Remisbreite, so dass diese hier nicht unbedingt vorgeführt werden müssen. Zwischen Andreas Heimann und Matthias Blübaum kam es allerdings zu Stellungsbildern, die derart ungewöhnlich waren, dass man sie als Schachspieler vielleicht auch nach Jahren nicht vergessen haben wird. So etwas muss natürlich doch gezeigt werden:

 

Tabelle

 

Partien

 

German Masters der Frauen

Neben Ketino Kachiani-Gersinska haben auch Josefine Heinemann und Sarah Papp das Turnier mit einem Sieg begonnen, so dass es nach der ersten Runde ein aus diesen Spielerinnen bestehendes Führungstrio gibt.

Für Elisabeth Pähtz begann das Turnier mit einer Niederlage gegen Ketino Kachiani-Gersinska

Tabelle

 

Partien

 

Turnierseite

chess-results



Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren