Mitte August: German Masters mit Vincent Keymer als Elofavorit

von ChessBase
14.07.2022 – In der zweiten Augusthälfte wird im Rahmen des Meisterschaftsgipfels 2022 in Magedeburg auch das German Masters ausgetragen. Kurz nach Ende der Schacholympiade kämpfen zehn Topspieler um den Titel. Das Turnier wird vom Energieunternehmen UKA gesponsert. | Foto: Oliver Köller/Schachbund

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

Pressemitteilung

German Masters: Vincent Keymer topgesetzt

Die deutsche Nummer eins Vincent Keymer wird in diesem Jahr das Teilnehmerfeld beim German Masters anführen. Bei seiner zweiten Teilnahme ist er zum ersten Mal in der Favoritenrolle, wenn vom 16. bis 24. August zehn der besten deutschen Spieler im Rahmen des Deutschen Schachgipfels in Magdeburg aufeinandertreffen. Das Turnier beginnt vier Tage später als geplant, um den Nationalspielern, die bei der Schacholympiade in Indien um Medaillen kämpfen, die Teilnahme zu ermöglichen.

Mit einem Elo-Schnitt von 2578 handelt es sich beim Masters um das stärkste Turnier mit rein deutscher Beteiligung. Der von unserem Partner, dem Energieparkentwickler UKA, bereitgestellte Preisfonds beträgt insgesamt 16.350 €, wobei sich der Sieger über 5.000 € freuen kann. Zuschauer können sich in diesem Jahr doppelter Hinsicht freuen: Neben der Live-Kommentierung vor Ort für SchachdeutschlandTV wird es nach langer Zeit wieder möglich sein, die Partien im Spielsaal zu verfolgen und die Spieler aus nächster Nähe zu erleben.

Wer ist dabei?

Neben Vincent Keymer werden auch seine beiden Nationalmannschaftskollegen Rasmus Svane und Dmitrij Kollars am Masters teilnehmen. Mit Niclas Huschenbeth wird außerdem der Deutsche Meister von 2010 und 2019 an den Start gehen. Die meiste Erfahrung in Sachen German Masters bringt Daniel Fridman mit: Bei bisher vier Teilnahmen konnte der Mannschaftseuropameister von 2011 das Turnier bei der Premiere der offenen Konkurrenz im Jahr 2015 sogar gewinnen. Als Titelverteidiger ist Luis Engel mit dabei. Ebenfalls qualifiziert hatten sich Jonas Rosner und Frederik Svane, die im letzten Jahr Deutscher Meister und Vizemeister wurden. Komplettiert wird das Teilnehmerfeld vom U18-Weltmeister von 2006 Arik Braun und Tobias Kölle, der von Bundesnachwuchstrainer Bernd Vökler für den Junioren-Startplatz nominiert wurde.

Teilnehmerfeld

Titel Spieler Elo Alter
GM Vincent Keymer 2686 17
GM Rasmus Svane 2649 25
GM Dmitrij Kollars 2648 22
GM Niclas Huschenbeth 2610 30
GM Daniel Fridman 2599 46
GM Arik Braun 2594 34
GM Luis Engel 2558 19
IM Frederik Svane 2521 18
IM Jonas Rosner 2478 31
FM Tobias Kölle 2436 17

Zeitplan

Tag Datum Uhrzeit Runde
Dienstag 16.08. 14:00 Uhr 1. Runde
Mittwoch 17.08. 14:00 Uhr 2. Runde
Donnerstag 18.08. 14:00 Uhr 3. Runde
Freitag 19.08. 14:00 Uhr 4. Runde
Samstag 20.08. 10:00 Uhr 5. Runde
Sonntag 21.08. 14:00 Uhr 6. Runde
Montag 22.08. 14:00 Uhr 7. Runde
Dienstag 23.08. 14:00 Uhr 8. Runde
Mittwoch 24.08. 10:00 Uhr 9. Runde

Über den Sponsor

Die UKA-Gruppe hat rund 750 Mitarbeiter und ist in Europa, Nord- und Südamerika aktiv. Als Vollentwickler deckt UKA die komplette Wertschöpfungskette ab und betreibt Wind- und Solarparks auch selbst. Das 1999 gegründete Unternehmen ist einer der führenden deutschen Projektentwickler und hat derzeit in Deutschland eine Projektpipeline Wind Onshore von rund 1,2 Gigawatt im Genehmigungsverfahren. Auch international ist UKA in den letzten Jahren stark gewachsen. Die aktuelle Projektpipeline der UKA-Gruppe für Wind- und Solarprojekte umfasst mittlerweile mehr als zwölf Gigawatt.

UKA ist seit 2011 Sponsor der Deutschen Nationalmannschaften und seit der Premiere im Jahr 2014 Sponsor des German Masters.

 

Meldung beim Schachbund...

 


Discussion and Feedback Submit your feedback to the editors