German Masters, Rd. 5: Blübaum schlägt Donchenko

von Klaus Besenthal
20.08.2020 – In der 5. Runde des German Masters hat Matthias Blübaum heute mit einem Sieg gegen Alexander Donchenko seine Position als Tabellenführer weiter ausgebaut. Nach oben zeigt die Kurve auch bei Niclas Huschenbeth, der gegen Dmitrij Kollars nach 143 langen Zügen seinen zweiten Sieg in Folge feiern konnte. Bei den Frauen hat Fiona Sieber nach ihrem heutigen Sieg gegen Sarah Papp weiterhin einen ganzen Punkt Vorsprung. | Fotos: Turnierseite

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2020 mit 8 Mio. Partien und über 80.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!
ChessBase 15 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen.

Mehr...

German Masters 2020

In der Partie zwischen Donchenko und Blübaum hatte sich Alexander Donchenko zunächst spürbaren Vorteil erarbeitet, bevor das Spiel dann relativ schnell zu Gunsten Matthias Blübaums gekippt ist. Angesichts dieses Verlaufs fällt einem unwillkürlich das Tartakower-Wort von dem Gegner ein, der "auch das Recht hat, mitzuspielen". Oder der in dem Kommentar zur Partie erwähnte Viktor Kortschnoj, der dazu riet, zu "kontrollieren, was der Gegner macht"...

 

Es läuft für Matthias Blübaum

Die Partie zwischen Dmitrij Kollars und Niclas Huschenbeth war eine endlose Pflichtübung. Huschenbeth leistete sich mit seinen 2T+B gegen Kollars Dame aber keinen Fehler, und so konnte er schließlich, als alle anderen längst Feierabend gemacht hatten, trotz tapferster Gegenwehr seines Gegners den vollen Punkt für sich verbuchen:

 

Georg Meier mit schicker, zum Shirt passender Maske; im Hintergrund Kollars und Huschenbeth

Die Partien zwischen Liviu-Dieter Nisipeanu und Georg Meier sowie Daniel Fridman und Andreas Heimann haben sich im Großen und Ganzen innerhalb der Remisbreite bewegt - eine Feststellung, die in dem spannenden Winawer-Franzosen, den Meier gegen Nisipeanu gespielt hat, an der einen oder anderen Stelle vielleicht noch einmal genauer überprüft werden müsste.

Ergebnisse der 5. Runde

 

Tabelle nach der 5. Runde

 

Partien

 

German Masters der Frauen 2020

Zwei Runden vor dem Ende des Turniers beträgt der Vorsprung von Fiona Sieber auf Hanna Klek einen ganzen Punkt. Das Topspiel gegen Elisabeth Pähtz darf Sieber in der letzten Runde am Samstag mit Weiß bestreiten.

Fiona Sieber hat auch nach dem heutigen Sieg gegen Sarah Papp gut Lachen

Elisabeth Pähtz hat heute gegen Marta Michna gewonnen und liegt nun 1,5 Punkte hinter der Führenden auf Platz 3. Ihr Partiegewinn heute kam auf interessante Art zustande: Nachdem Michna in der Spätphase der Eröffnung ein ziemlich einprägsamer Fehler unterlaufen war, konnte Pähtz auf dem Brett nahezu machen, was sie wollte. Das ging so:

 

Elisabeth Pähtz - der Trainer der deutschen Fußballherren würde hier wohl von "höggschder Konzentration" sprechen...

Ergebnisse der 5. Runde

Name Ergebnis Name
Pähtz Elisabeth 1 - 0 Michna Marta
Klek Hanna Marie 1 - 0 Lubbe Melanie
Sieber Fiona 1 - 0 Papp Sarah
Kachiani-Gersinska Ketino ½ - ½ Heinemann Josefine

Tabelle nach der 5. Runde

Rg. Snr   Name Land EloI EloN Verein/Ort Pkt.  Wtg1   Wtg2   Wtg3 
1 5 WIM Sieber Fiona GER 2201 2202 SG Aufbau Elbe Magdeburg 4,5 0,0 4 10,25
2 4 WGM Klek Hanna Marie GER 2296 2302 SC Erlangen 48/88 3,5 0,0 2 7,25
3 3 IM Pähtz Elisabeth GER 2473 2469 USV TU Dresden 3,0 0,0 2 5,25
4 1 WGM Papp Sarah GER 2334 2320 Hamburger SK von 1830 2,5 0,0 2 3,75
5 6 IM Kachiani-Gersinska Ketino GER 2324 2322 OSG Baden-Baden 2,5 0,0 1 6,50
6 7 WGM Heinemann Josefine GER 2281 2297 SC Viernheim 1934 2,0 0,0 1 3,25
7 8 WGM Michna Marta GER 2350 2317 SG Turm Kiel von 1910 1,5 0,0 1 1,75
8 2 WGM Lubbe Melanie GER 2287 2282 SF Neuberg 0,5 0,0 0 1,50

Partien

 

Turnierseite

chess-results

 



Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren

Jack Frost Jack Frost 21.08.2020 01:27
@FramiS
Das klingt logisch. Die Tücken der elektronischen Zugübertragung!
Herzlichen Dank für die Erklärung!
FramiS FramiS 21.08.2020 12:34
@Jack Frost
Ich glaube, Schwarz hat direkt nach ihrem Schach Dh3+ aufgegeben, da sie sah, dass nach Kf2 oder e2 sie verloren war. Der Zug Ke4, der hier angezeigt wird, war das In-die-Mitte-Stellen des Königs nach dem Ende. Ich will dafür
aber nicht meine Hand ins Feuer legen. Ich meine aber, mich so an die Liveübertragung zu erinnern.
Jack Frost Jack Frost 21.08.2020 12:20
Danke, für die schöne Berichterstattung.

Eine Frage zu Sieber - Kachiani-Gersinska aus Runde 3: hat Schwarz hier etwa in Gewinnstellung aufgegeben? Nach 44...Dg5+ 45.Dg5 f5+! wird es eng für Weiß.
flachspieler flachspieler 21.08.2020 12:04
Der Text unter dem Foto von FIona Sieber ist aber noch falsch...
Gennardo Gennardo 20.08.2020 09:36
Jetzt ist es korrigiert !
Gennardo Gennardo 20.08.2020 09:26
Das Ergebnis Sieber - Papp kann nicht stimmen. Fiona Sieber hat eine sehr leicht zu verwertende Gewinnstellung. Warum sollte sie Remis angeboten haben ? Oder aber die Notation der Partie ist falsch.
1