German Masters: Tabellenführer Blübaum und Sieber

von Klaus Besenthal
19.08.2020 – Mit einem Sieg gegen Liviu-Dieter Nisipeanu hat Matthias Blübaum in der 4. Runde des German Masters die Tabellenführung erobert. Der bisherige Spitzenreiter Alexander Donchenko musste gegen Niclas Huschenbeth seine erste Niederlage im Turnier hinnehmen. Bei den Frauen hat Fiona Sieber heute auch ihre Schwarzpartie gegen Josefine Heinemann gewonnen. Nach nur vier gespielten Runden hat Sieber an der Tabellenspitze bereits einen ganzen Punkt Vorsprung. | Fotos: Frank Hoppe

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2020 mit 8 Mio. Partien und über 80.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!
ChessBase 15 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen.

Mehr...

German Masters 2020

Das Spitzenspiel der 4. Runde war die Begegnung zwischen Matthias Blübaum und Liviu-Dieter Nisipeanu: Vor der Runde hatten beide gemeinsam den zweiten Rang der Tabelle belegt. Nisipeanu als Schwarzer ließ widerstandslos den weißen d-Bauern nach d6 gelangen, was wohl eine korrekte, aber auch anspruchsvolle Strategie war. Nach einem einzigen mangelhaften Zug Nisipeanus wurde der Rest der Partie von dem gedeckten weißen Freibauern bestimmt. Bevor die Partie schließlich zu Gunsten von Blübaum entschieden war, kam es noch zu einem kurzen, von scharfer Taktik geprägten Finish: 

 

Liviu-Dieter Nisipeanu: Seine Strategie funktionierte heute nicht

Auch in der Schwarzpartie von Alexander Donchenko gegen Niclas Huschenbeth war es ein einziger schlechter Zug, der den bisherigen Tabellenführer auf die Verliererstraße geraten ließ:

 

Niclas Huschenbeth (links): Den Sieg, den er gestern noch verpasst hatte, schaffte er heute 

Andreas Heimann ließ in seiner Partie gegen Dmitrij Kollars klarste Gewinnchancen verstreichen. Klar waren sie, aber eben auch kompliziert zu berechnen, und das teilweise in der Zeitnotphase. Heimanns letzter Zug vor der Zeitkontrolle stattete Kollars dann plötzlich wieder mit Remischancen aus.

Schließlich entstand ein schier endloses Tablebase-Endspiel, das sich in einer Reportage wie dieser nicht kommentieren lässt und das wahrscheinlich auch kein Großmeister angesichts schwindender Bedenkzeitreserven immer hundertprozentig korrekt behandeln kann. Am Ende kämpfte Heimann mit T+S gegen T noch lange um den Sieg - vergeblich!

 

Für Andreas Heimann verlief dieser Tag unbefriedigend

In der Partie zwischen Georg Meier und Daniel Fridman gab es ein Remis von der weniger spannenden Sorte. Dieses hatte auf jeden Fall zwei Effekte: Daniel Fridman hat sich nach den zuvor erlittenen zwei Niederlagen wieder stabilisiert - und Georg Meier ist mit dem vierten Unentschieden in der vierten Partie gemeinsam mit Andreas Heimann der (bisherige) Remiskönig des Turniers.

Ergebnisse der 4. Runde

 

Tabelle nach der 4. Runde

 

Partien

 

German Masters der Frauen 2020

Für die groß auftrumpfende Fiona Sieber geht es morgen mit einer Weißpartie gegen Sarah Papp weiter. Elisabeth Pähtz hatte heute ein ähnliches Endspiel wie bei den Männern Dmitrij Kollars zu bestreiten: Mit ihrem Turm musste sie sich gegen Turm und Läufer von Melanie Lubbe verteidigen (Kollars hatte es statt des Läufers mit einem Springer zu tun). Wie auch bei Kollars gegen Heimann unternahm Melanie Lubbe hier langwierige Gewinnversuche (bis über den 100-sten Zug hinaus), die aber letztlich erfolglos blieben.

Fiona Sieber: letzter Platz in der Setzliste, erster Platz im "wirklichen Leben"

Ergebnisse der 4. Runde

 

Tabelle nach der 4. Runde

 

Partien

 

Turnierseite

chess-results




Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren

peter_bx peter_bx 20.08.2020 12:38
Stimmt, aber beide Spielerinnen lebten zumeist nur noch vom Inkrement. Nicht so einfach zu sehen.

@Chessbase: Aber trotzdem darf man Melanie Lubbe bei den Ergebnissen und in der Tabelle eine Nation und ihren WGM-Titel geben. Oder habe ich was verpasst?
Pascha007 Pascha007 20.08.2020 11:41
Nach 95...Kc7?? stand allerdings Elisabeth auf Verlust. Melanie hääte wie folgt fortsetzen müssen: 96.Ta7+ Kd8 97.Ta8+ Kc7 98.Kf6! (der Gewinnzug, denn nun geht der schwarze Turm verloren...) 98...98...Lb7 99.Lb5+ und Schwarz kann aufgeben: 99...Kb6 100.Kxe7 ...
1