Geschlechterkampf in Gibraltar

28.01.2013 – Nach sechs von zehn Runden teilen sich der Vietnamese Le Quang Liem, der Russe Nikita Vitiugov und der Bulgare Kiril Georgiev beim Tradewise Chess Festival in Gibraltar mit je 5,5 Punkten die Tabellenführung. Hinter diesem Spitzentrio folgen 11 Spieler mit je 5 Punkten und diese breite Spitze verspricht einen harten Kampf um den Turniersieg. Doch allzu ernst nimmt man das Schach in Gibraltar eigentlich nicht. Und da das Schachfestival traditionell eine überdurchschnittlich hohe Zahl von Spitzenspielerinnen anlockt, kam es eines nachmittags zu einem ganz besonderen Schachwettkampf: dem "Battle of the Sexes". Turnierseite...Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...




Fotos: John Saunders


Le Quang Liem

Stand nach 6 Runden:








Battle of the Sexes

Schachturnier hin oder her, Samstagabend wurde in Gibraltar gefeiert. Natürlich mit Schach. Für gute Stimmung sorgte eine originelle Idee des Veranstalters. In einem "Battle of the Sexes" getauften Schnellschachwettkampf traten Männer gegen Frauen an. Sechs Spieler, sechs Spielerinnen, drei Partien, ein Brett. Das allerdings war riesig und stand im Restaurant des Caleta Hotels.

Gespielt wurden drei Partien, in der ersten hatten beide Teams 15 Minuten für die gesamte Partie, danach mussten sie mit 7 Minuten pro Partie auskommen. Keine leichte Aufgabe, denn die Spielerinnen und Spieler zogen abwechselnd, durften sich aber nicht untereinander absprechen. Nach dem Zug musste man schnell zum Schiedsrichtertisch eilen, um dort die Uhr zu drücken.

Beide Mannschaften waren international aufgestellt und stark. Bei den Frauen spielten Nana Dzagnidze (Georgien), Valentina Gunina (Russland), Zhao Xue (China), Victoria Cmilyte (Litauen), Jovanka Houska (England) und Tania Sachdev (Indien), die Herren traten mit Gata Kamsky (USA), Maxime Vachier-Lagrave (Frankreich), Le Quang Liem (Vietnam), Kiril Georgiev (Bulgarien), Emil Sutovsky (Israel) und Gawain Jones (England) an. Moderator und Kommentator war GM Stuart Conquest.

All das diente einem guten Zweck. Der Blitzwettkampf diente zum Spenden sammeln und brachte 1.000 englische Pfund, die wohltätigen Organisationen zugute kamen.


Victoria Cmilyte, Valentina Gunina, Tania Sachdev, Zhao Xue


Le Quang Liem, Gawain Jones, Maxime Vachier-Lagrave, Gata Kamsky


Kiril Georgiev wird am Königsflügel aktiv.


Zhao Xue wirft sich in den Kampf, ihre Mannschaftskolleginnen leiden mit.

Der Wettkampf war umkämpft, lustig und wurde am Ende mit 2:1 von den Männern gewonnen.

Ein Video (spanisch und englisch) dieser denkwürdigen Veranstaltung gibt es natürlich auch:








Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren