Gewinnen in der Eröffnung - Teil 1 Taktik

17.08.2006 – Wie machen Sie sich fit für die Eröffnung? Ein Ansatz besteht darin, sich gezielt mit einzelnen Eröffnungsvarianten zu beschäftigen und sich in bestimmten Gebieten Spezialwissen anzueignen. Ein Nachteil dieses Verfahrens ist, dass man genau diese Varianten in der Praxis nur selten aufs Brett bekommt. Gisbert Jacoby geht mit seiner Trainings-DVD einen anderen Weg. Anstelle von Variantenwissen und Repertoirepflege legt er das Augenmerk auf die Kenntnis taktischer Motive, die in ganz verschiedenen Eröffnungen immer wieder auftreten. Mit diesem Wissen lassen sich eigene taktische Fehler in der Eröffnung vermeiden bzw. gegnerische Fehlgriffe ausnutzen. Und das ist für den Erfolg am Brett allemal wertvoller als die Kenntnis ellenlanger Varianten. Gerald Berghöfer empfiehlt diesen Trainingskurs daher allen leicht fortgeschrittenen Schachfreunden, die ihre Spielstärke im Eröffnungsbereich effektiv verbessern wollen. Gewinnen in der Eröffnung 1 im Shop bestellen...Rezension lesen und Ausschnitt ansehen...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

"Gisbert Jacoby war Sekundant für Robert Hübner bei seinen beiden Kandidatenfinals gegen Kortschnoj und Smyslov, und war auch erfolgreicher Jugendtrainer in Hamburg. Auf dieser DVD zeigt er für die leicht fortgeschrittenen Spieler (ungefähr das Niveau, wenn Kinder Fritz und Fertig 2 fertig gespielt haben) all die wichtigen taktischen Themen vor, mit denen die Turniereinsteiger bei ihren Partien konfrontiert werden. Da Jugendliche (i.d.R.) noch lange nicht die Eröffnungen bis zum 20. oder 30. Zug beherrschen, sind dies vor allem Motive innerhalb der ersten Züge.

Jacoby hat zudem erkannt, dass ähnliche Motive in verschiedenen Eröffnungen vorkommen und deshalb sind die multimedial präsentierten Themen allgemein wichtig, egal welche Eröffnungen konkret gespielt werden. 

Die Videos:

  • Die Schwäche der Diagonale h4-e1


    Im Shop kaufen...

  • Die Schwäche des f2- bzw. f7-Bauern
  • Dame zu früh im Spiel
  • Die Diagonale a4-e8
  • Seekadettenmatt
  • Das Motiv Dg5!
  • Das Springerscheinopfer
  • Die offene e-Linie
  • Der schwächste Punkt in der Ausgangsstellung
  • Springergabel
  • Der Springer und das Feld c7
  • Fesselung
  • Die überschätzte Fesselung
  • Der Springer geht auf das falsche Feld
  • Bauernpower
  • Der Sargnagel
  • Die Diagonale a8-h1
  • Schlagüberraschungen
  • Das lästige Schach der Dame
  • Der Figurenfang
  • Das Problem des b-Bauern
  • Der zentrale Springervorstoß
  • Eine Gefahr, die dem rochierten König droht
  • Ein neuer Musterangriff gegen den rochierten König
  • Das Zweiläufermatt

Die Videos sind kombiniert mit einem virtuellen Brett, auf dem die erklärten Züge vorgezeigt werden, und auch die Notation ist ersichtlich. Wer bei den Fragen länger nachdenken möchte, statt relativ rasch das Ergebnis präsentiert zu bekommen, kann auf den Pause-Knopf der Video-Leiste drücken, um in aller Ruhe die Aufgabe selbst zu lösen.

Jacoby hat zu jedem Thema wichtige Beispiele zusammengesammelt, so werden brauchbar und praxisnah die wichtigsten taktischen Motive vermittelt - seine jahrelange Erfahrung macht sich für den Zuseher bezahlt. 

"Das Springerscheinopfer" (Ausschnitt in reduzierter Qualität ansehen)...

Mit diesem Videokurs erspart sich der Lernende dieser Leistungsstufe vorerst, eine Menge an Eröffnungsvarianten zu büffeln und stattdessen auf taktische Fehler zu achten, diese zu vermeiden oder auszunutzen. Dieses Prinzip hat eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Buch "Eröffnungen ... richtig gespielt", wobei Jacoby die Motive aber nach Themen ordnet. Auch "Schachtaktik für Kids" behandelt 50 wichtige taktische Motive, aber weniger in Verbindung mit der Eröffnung.

Fazit: Gisbert Jacoby präsentiert per Video und Brett eine gut zusammengestellte Sammlung an wichtigen taktischen Motiven, die in den ersten Zügen vorkommen und jeder kennen sollte."

Zur Originalrezension von Gerald Berghöfer  





Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren