Gewinnorgie in Moskau

11.11.2009 – Nachdem es in der dritten Runden schon einmal zwei entschiedene Partien beim Tal-Memorial in Moskau gab, fanden heute gleich drei Partien einen Sieger. Vassily Ivanchuk bezwang Alexander Morozevich in einem Könisginder mit Schwarz und Boris Gelfand führte die weißen Steine gegen Levon Aronians Meraner Variante zum Sieg. Am längsten kämpfte wie in der letzten Runde Vladimir Kramnik um den Sieg gegen Ruslan Ponomariov. Der einst jüngste FIDE-Weltmeister hatte früh die Qualität geopfert und dafür einige Kompensation erhalten. Nachdem Kramnik diese neutralisiert hatte gewann er dank präziser Technik ein Endspiel, für dessen Gewinnführung seinerzeit Rubinstein (mit Schwarz) gegen Salwe, Prag 1908, ein Muster geliefert hatte. Nach 81 Zügen und mehr als sechseinhalb Stunden musste Ponomariov aufgeben. Damit hat Kramnik mit nun 4,5 Punkten wieder die alleinige Führung übernommen. Die Remisquote sank von 80% auf 73%.Turnierseite...Tabelle, Partien...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...


 

 


Bilder früherer Runden
Fotos: Turnierseite


Anand am Demobrett


Kramnik zeigt, wie man Grünfeld spielt

 

 

 

 

 

 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren