Gibraltar: Hou Yifan sorgt für einen Skandal

von André Schulz
02.02.2017 – Hou Yifan sorgte heute in der Schlussrunde des Tradewise Gibraltar Festivals für einen Skandal. Um dagegen zu protestieren, dass ihr in den ersten neun Runden nicht weniger als sieben Frauen zugelost wurden, produzierte sie gegen ihren heutigen (männlichen) Gegner Lalith Babu eine Anfängerzugfolge und gab dann auf. Im Videointerview erklärte die Weltmeisterin ihre Handlungsweise. "Partie", Skandal, Video...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2020 mit 8 Mio. Partien und über 80.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!
ChessBase 15 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen.

Mehr...

Fotos: John Saunders

Die Schlussrunde des Tradewise Gibraltar Chess Festivals war heute von einem Skandal überschattet, für den ausgerechnet die sonst so zurückhaltende und höfliche Hou Yifan sorgte. Die Weltmeisterin, die beim Gibraltar Festival in den vergangenen Jahren schon viele große Momente erlebt hat, ärgerte sich darüber, dass sie in den meisten Runden des Turniers gegen Frauen gelost wurde. Schon in den ersten vier Runden hatte die Weltmeisterin nur Frauen als Gegnerinnen, womit ihr Ärger bereits den Anfang nahm.

Es folgte Michael Adams als Gegner, dann mit Pia Cramling eine weitere Frau. Gegen Ider Borya (ein Mann!) spielte Hou eine fantastische Partie, um dann mit Ju Wenjun und Nino Batsiashvili zwei weitere Frauen zugelost zu bekommen.

Die Gegnerinnen und Gegner von Hou Yifan

Rd. Bo. SNo   Name Rtg FED Pts. Res.
1 22 143 WGM Pourkashiyan Atousa 2303 IRI 4,5 s 1
2 19 85 GM Zhukova Natalia 2447 UKR 5,5 w 1
3 11 47 GM Muzychuk Anna 2558 UKR 5,5 s ½
4 16 51 GM Muzychuk Mariya 2546 UKR 6,0 w 1
5 4 5 GM Adams Michael 2751 ENG 7,0 s 0
6 19 81 GM Cramling Pia 2454 SWE 5,0 w ½
7 20 78 IM Ider Borya 2463 FRA 5,5 s 1
8 15 38 GM Ju Wenjun 2583 CHN 7,0 w 0
9 23 66 IM Batsiashvili Nino 2492 GEO 5,0 s 1
10 17 37 GM Lalith Babu M R 2587 IND 6,0 w 0

 

Dabei ging es Hou Yifan hauptsächlich natürlich nicht darum, dass ihre Gegner das gleiche Geschlecht hatten wie sie, sondern als weibliche Spieler vergleichsweise schlechtere Elozahlen auswiesen, als vielleicht gleich gut spielende männliche Gegner.

Vor der achten Runde hatte Hou laut eigener Aussage im Videointerview beim Schiedsrichter protestiert, doch der verwies darauf, dass die Auslosung maschinell erfolge und die Organisation keinen Einfluss auf die Paarungen hätte. Mit der letzten Runde platzte Yifan Hou nun der Kragen und sie protestierte auf ihre Weise gegen das Auslosungsergebnis, und zwar mit dieser Zugfolge:

 

 

 

Hou Yifan protestiert auf ihre Weise

In einem Interview nahm die Weltmeisterin dann zu ihrem Verhalten Stellung, entschuldigte sich bei den Schachfans und erklärte, wie es dazu kam. Organisator Brian Callaghan wollte in seiner Stellungnahme den Vorfall nicht aufbauschen, nannte ihn einen "bad day in the office" und meinte, dass Hou sich eher selber geschadet hätte, als dem Ansehen des Turniers. Ansonsten hoffte er, dass sie auch in Zukunft wieder in Gibraltar mitspielen würde.

Hou Yifan

Tania Sachdev, Brian Callaghan

 

Interview mit Hou Yifan und Brian Callaghan

 

Turnierseite...

Ergebnisse bei Chessresults...

 

 



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren