Giri erster Tabellenführer in London

von Marco Baldauf
04.12.2015 – Die erste Runde der London Chess Classics sorgte für vier Remisen und eine entschiedene Partie. Anish Giri konnte mit Schwarz Veselin Topalov in Zeitnot überlisten, Hikaru Nakamura war einem Sieg sehr nahe, musste sich letztlich aber mit einer Zugwiederholung zufrieden geben. Der Weltmeister Magnus Carlsen startete sehr solide ins Turnier. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

 

 

Verfolgen Sie die Partien live auf Playchess!

Hier die Partien live mitverfolgen, Runde für Runde auf Playchess.com...

 

London Chess Classics

Vachier Lagrave - Carlsen

Wenig Spannung war in der ersten Partie des Weltmeisters geboten. Nachdem er seinen Gegner mit der Sveshnikov-Variante überraschte, wählte dieser eine ungefährliche Nebenvariante, sodass bald lediglich Schwarz Chancen hatte, das Spiel zu verkomplizieren. Magnus Carlsen wählte jedoch den sicheren Weg, sodass schon bald ein Dauerschach die Partie beendete. Nach seinen Auftaktniederlagen in Stavanger und St. Louis schien der Norweger sich vorerst damit zufrieden zu geben, nicht wieder vom Tabellenende starten zu müssen.

 

Weltmeister Magnus Carlsen (Foto vom Sinquefield Cup 2015)

Anand-Adams

Nach einer Ungenauigkeit in der Eröffnung gelang es Vishy Anand mit den weißen Steinen nicht mehr, die Partie aus dem Gleichgewicht zu bringen und eine baldige Punkteteilung war das Resultat einer fehlerfreien Partie.

 

Der Lokalmatador Michael Adams startete mit einem Schwarzremis gut ins Turnier (Foto von den London Chess Classics 2014)

Grischuk - Nakamura

Alexander Grischuk hatte ein riskantes Rezept gegen die Berliner Verteidigung im Köcher, das sich bei genauem Spiel des Schwarzen jedoch als Bumerang erwies. Hikaru Nakamura war lange auf der Siegerstraße, in beidseitiger Zeitnot musste er sich jedoch mit einer Zugwiederholung zufrieden geben.

 

 

Topalov - Giri

Anish Giri gewinnt etwas glücklich mit Schwarz und setzt sich somit erst einmal an die Tebellenspitze. Morgen wird er versuchen, mit Weiß gegen Adams nachzulegen.

Veselin Topalov hatte lange Zeit gute Chancen, verlor in Zeitnot jedoch den Überblick (Foto vom Sinquefield Cup 2015)

 

Caruana-Aronian

Lange Zeit hatte Fabiano Caruana etwas Vorteil, letztlich konnte der US-Amerikaner diesen in der längsten Partie des Tages jedoch nie ausbauen und Levon Aronian sicherte die Punkteteilung.

 

 

 

Vor dem Olympia Centre in Kensington, wo ab 16 Uhr Londoner Zeit gespielt wird.

Bühne und...

 

...Zuschauerraum

 

 

 

Die Spieler kämpfen nicht nur um den Sieg bei den London Chess Classic, sondern auch um Preisgeld und Platzierung bei der Grand Chess Tour (Details findet man hier). Die folgende Tabelle zeigt die Platzierungen der Grand Chess Tour vor dem Turnier in London:

 

Paarungen:

 

 

Alle Runden werden live auf dem Playchess-Server kommentiert (für Premium-Mitglieder kostenlos).

 

Unsere Kommentatoren

 

 

 

Im Shop kaufen...

 

Turnierseite...

Grand Chess Tour...



Marco Baldauf, Jahrgang 1990 spielt seit seinem sechsten Lebensjahr Schach. 2000 und 2002 wurde er Deutscher Jugendmeister, seit 2014 ist er Internationaler Meister und spielt für die SF Berlin in der Bundesliga.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren