GM Ladva siegt beim "Chess Festival Groningen"

von Klaus Besenthal
01.01.2019 – "Irgendwo auf der Welt gibt es immer ein Schachturnier", sagt man - beim Schachfestival im niederländischen Groningen hätte man sogar an den Weihnachtsfeiertagen seiner Leidenschaft frönen können. Die Teilnehmer des neunrundigen Opens mussten sich am 24.12. und am 26.12. zu einer Runde ans Brett setzen; Zeit, den Weihnachtsbraten zu genießen, wäre aber am 1. Feiertag gewesen. Das Turnier endete am Tag vor Silvester mit dem Sieg des estnischen Großmeisters Ottomar Ladva (links) vor dem jungen niederländischen IM Liam Vrolijk. Beide Spieler hatten 7,0 Punkte erreicht. Fotos: Harry Gielen

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Chess Festival Groningen

Die niederländische Stadt Groningen liegt wenige Kilometer hinter der deutschen Grenze westlich von Leer (Ostfriesland). Das Schachfestival wurde erstmals 1963 ausgerichtet, verfügt also über eine lange Tradition. In diesem Jahr gab es neben dem Hauptturnier ein halbes Dutzend weiterer, zum Teil kürzerer Turniere, so dass vermutlich für jeden Geschmack eine passende Veranstaltung im Angebot gewesen wäre.

Auch 2018 hatte wieder eine ganze Reihe von Titelträgern in der Startrangliste des Hauptturniers gestanden. Der aus Russland stammende niederländische Großmeister Sergey Tiviakov durfte in der Schlussrunde auch an Tisch eins Platz nehmen, aber sein zehnzügiges Remis gegen den Niederländer Caspar Schoppen war nicht dazu angetan, in den Kampf um den Turniersieg eingreifen zu können.

Im roten Pullover: Sergey Tiviakov; Caspar Schoppen denkt nach 

Der 21jährige estnische Großmeister Ottomar Ladva hatte es in Runde 9 mit dem Niederländer Nick Maatman zu tun. In einem überschaubaren Endspiel hatte Ladva wohl lediglich Kompensation für einen Minusbauern, als sein Gegner plötzlich aktiv zu werden versuchte und dafür Material hergab. Das Ergebnis war ein Turmendspiel mit einem Mehrbauern für den Esten. Er konnte es nach langem Kampf gewinnen und sich so den Turniersieg sichern.

Ottomar Ladva (links) zeigte in der letzten Runde gegen Nick Maatman großen Siegeswillen

Der 16jährige niederländische IM Liam Vrolijk hatte gegen GM Roeland Pruijssers zwei Mehrbauern im Endspiel, doch Pruijssers verteidigte sich mit äußerster Hartnäckigkeit. Vrolijk ließ sich davon nicht beirren: Im 111. Zug setzte er seinen großmeisterlichen Gegner schließlich matt. Zum Turniersieg reichte das nicht ganz - die bessere Feinwertung gab den Ausschlag zu Gunsten Ladvas.

Vrolijk (links) gegen Pruijssers

Spitzenpaarungen der Schlussrunde

Table White Score Rating Black Score Rating Result
1 IM Schoppen, Casper 6.0 2431 GM Tiviakov, Sergei 6.0 2613 ½-½
2 GM Ladva, Ottomar 6.0 2497 FM Maatman, Nick 6.0 2363 1-0
3 IM Vrolijk, Liam 6.0 2440 GM Pruijssers, Roeland 5.5 2520 1-0
4 GM Plat, Vojtech 5.5 2550 IM De Jong, Migchiel 5.5 2323 ½-½
5 GM Krasenkow, Michal 5.0 2630 IM Warmerdam, Max 5.5 2433 ½-½
6 GM Ernst, Sipke 5.0 2539 IM Cerveny, Martin 5.0 2347 ½-½
7 Lahaye, Rick 5.0 2404 FM Jedlicka, Ales 5.0 2226 1-0
8 FM Maris, Ivo 5.0 2351 WIM Krasenkova, Ilena 5.0 2144 1-0
9 GM Gleizerov, Evgeny 4.5 2504 Schippers, Maurice 4.5 2270 1-0
10 FM Simet, Martin 4.5 2229 GM Ulybin, Mikhail 4.5 2482 ½-½

Abschlusstabelle

Rank Name Flags Score Fed. M/F Rating
1 GM Ladva, Ottomar   7.0 EST M 2497
2 IM Vrolijk, Liam   7.0 NED M 2440
3 IM Schoppen, Casper   6.5 NED M 2431
4 GM Tiviakov, Sergei   6.5 NED M 2613
5 IM Warmerdam, Max   6.0 NED M 2433
6 GM Plat, Vojtech   6.0 CZE M 2550
7 FM Maatman, Nick   6.0 NED M 2363
8 IM De Jong, Migchiel   6.0 NED M 2323
9 Lahaye, Rick   6.0 NED M 2404
10 FM Maris, Ivo   6.0 NED M 2351
11 GM Ernst, Sipke   5.5 NED M 2539
12 GM Pruijssers, Roeland   5.5 NED M 2520
13 GM Krasenkow, Michal   5.5 POL M 2630
14 GM Kislinsky, Alexey   5.5 CZE M 2425
15 IM Cerveny, Martin   5.5 CZE M 2347
16 IM Beerdsen, Thomas   5.5 NED M 2477
17 GM Gleizerov, Evgeny   5.5 RUS M 2504

... 59 Teilnehmer

Partien

 

Turnierseite




Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren