GM-Turnier Kiel: Teclaff siegt im Endspurt

von André Schulz
06.07.2022 – Mit den Aktivitäten des SK Doppelbauer Kiel von 1910 hat sich im Norden ein weiteres Schachzentrum gebildet. Die Kieler sind in der Bundesliga erfolgreich und haben gerade ein Schachfestival mit einem GM- und einem IM-Turnier abgeschlossen. Der junge Pole Pawel Teclaff gewann das GM-Turnier und holte seine dritte GM-Norm.

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

In Kiel hat sich mit dem agilen Verein Doppelbauer Kiel von 1910, der aus den Vereinen Doppelbauer und Turm Kiel entstanden ist, ein weiteres starkes Schachzentrum im Norden gebildet. Die Kieler organisierten nun ihr zweites GM-Turnier unter der Leitung von Wolfgang Pajeken und Finn Christopher Petersen. Zudem bringt Kiel auch eine spielstarke Bundesliga-Mannschaft an den Start, die vor dem Endrunden-Wochenende immerhin Platz fünf in der Tabelle einnimmt. An Brett eins ist Super-GM Andrey Esipenko gemeldet.

Der Kieler Bundesligaspieler Pawel Teclaff hat auf den letzten Metern das GM-Turnier bei der Schleswig-Holsteinischen Schachwoche Kiel gewonnen, dabei einen Titel verloren und einen gewonnen. Bisher war der mehrfache polnische Jugendmeister nämlich mit seiner Elozahl von knapp 2550 der stärkste Internationale Meister der Welt, nun hat er diesen Status - vermutlich gerne - verloren.

In der letzten Runde des GM-Turnier des Kieler Schachfestivals spielten Pawel Teclaff und Jakob Leon Pajeken beide um eine GM-Norm, die der Sieger der Partie erreichen würde. Das gelang dem 19-jährigen Polen, der damit seine dritte GM-Norm erzielte und nun zum Großmeister ernannt wird, wofür er seinen inoffiziellen Titel des stärksten IMs der Welt sicher gerne eintauscht. Die Partie zwischen den beiden Normjägern verlief lange ausgeglichen, kippte dann aber zugunsten des Polen.

 

 

Reti-Eröffnung - Ein modernes Repertoire

Die Reti-Eröffnung hat einen glänzenden Ruf. Sie ist äußerst solide, aber trotzdem listenreich und variabel.

Mehr...

Pawel Teclaff stammt aus der nordpolnischen Stadt Kartuzy (Karthaus), ursprünglich einmal eine kaschubische Siedlung. Der Name bezieht sich auf ein Kartäuser-Kloster, das hier im 14. Jahrhundert gegründet wurde und für die kulturelle Entwicklung des Gebietes große Bedeutung hatte.  S

Seine erste Medaille gewann Pawel Teclaff mit sieben Jahren bei der Meisterschaft der Vorschulkinder. Später wurde sieben Mal polnischer Jugendmeister in den verschiedenen Altersklassen. 2013 und 2017 gewann er bei den U10- und den U14-Weltmeisterschaften jeweils die Bronzemedaille. 

Bis zur letzten Runde hatte Sebastian Bogner das Feld angeführt. In der Schlussrunde unterlag der Schweizer Großmeister jedoch dem niederländischen Großmeister Sipke Ernst und wurde so noch von Pawel Teclaff und vom lettischen Großmeister Nikita Meshkovs nach Punkten eingeholt. Teclaf und Meshkovs wiesen zudem die bessere Zweitwertung auf.

Sipke Ernst teilte sich mit Jakob Pajeken den vierten Platz.

Sebastian Bogner, Pawel Teclaff und Nikita Meshkovs

Endstand
 

Rg. Name Pkt.  Wtg1 
1 Teclaf,Pawel 6,0 25,25
2 Meshkovs,Nikita 6,0 24,75
3 Bogner,Sebastian 6,0 24,00
4 Ernst,Sipke 5,0 23,25
5 Pajeken,Jakob Leon 5,0 18,25
6 Horvath,Dominik 4,5 18,75
7 Parvanyan,Ashot 4,0 15,75
8 Rosner,Jonas 3,0 13,25
9 Hacker,Jonas 3,0 13,00
10 Farokhi,Keyvan 2,5 10,25

Partien GM-Turnier

 


IM-Turnier

Das  IM-Turnier gewann Amen Barseghyan mit 6,5 Punkten vor Zigurds Lanka, Magnus Arndt und Marius Fromm (alle 5,5 P.)

Die ersten Vier

Endstand IM-Turnier

 

Partien IM-Turnier

 

Turnierseite...


André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Submit your feedback to the editors