Grand Prix Berlin: Rapport und Dominguez nach Stichkämpfen im Halbfinale

von André Schulz
11.02.2022 – Mit Wojtaszek gegen Rapport und So gegen Dominguez standen zum Ausklang der Gruppenphase beim Grand Prix Turnier in Berlin noch zwei Stichkämpfe auf dem Programm. Beide Matches wurden schon in der Schnellschachphase zugunsten von Rapport und Dominguez entschieden. Am Samstag geht es mit den Halbfinals weiter.| Fotos: World Chess

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

Richard Rapport hatte mit einem Sieg über Vladimir Fedossev in der Schlussrunde der Gruppe B Spitzenreiter Radoslaw Wojtaszek eingeholt und einen Stichkampf gegen den polnischen Großmeister erreicht.

Rapport führte in der ersten Partie die schwarzen Steine und versuchte mit der Königsindischen Verteidigung zum Erfolg zu kommen. Der Ungar erlangte die Initiative und setzte Wojtaszek auch noch im Doppelturmendspiel unter Druck.

 

 

21...Df3 [Niemand hat gerne die gegnerische Dame so nah am eigenen König. Schwarz konnte auch mit 21...Lh6!? stochern: 22.f4 (22.Tb1 cxd4 mit Bauerngewinn.) 22...Lg7]

22.La1 h5 23.Dd3 [23.Td3=]

23...Dxd3 24.Txd3 h4 25.gxh4 [Nicht 25.Tcd1? wegen 25...cxd4 26.Lxd4 Tcd8 mit Figurengewinn]

25...Td5 [Schwarz erhöht die Spannung im Zentrum und weiß möchte sie mit dem nächsten Zug auflösen.]

26.b4 [26.Tdd1 Tcd8 27.Te1=]

26...c4 27.Ta3 Lxd4 [27...Tc7 hielt etwas schwarzen Vorteil fest.]

28.Lxd4 Txd4 29.Txa7 c3 30.Txe7 c2 31.Kf1 Txb4 32.Ke2 Txh4 33.Te3 [Das Endspiel ist nach dem Urteil der Maschine ausgeglichen, aber für Schwarz in der Praxis recht schwierig zu verteidigen.]

33...Ta4 34.a3 Kg7 35.Kd2 Tf4 36.f3 Tfc4 37.Tb3 T4c5 38.a4 Kh6 39.Ta3?! [Der Turm sollte besser auf der b-Linie bleiben, um die Option zu Tb5 zu behalten.

Zum Remis reicht 39.Ke2 Kg5 (39...Td5 40.Td3 Th5 (40...Ta5 41.Td2=) 41.Td2 Txh3 42.Tcxc2=) 40.Kf2 Kf4 41.Tb4+ Tc4 42.Txc2 Txb4 43.Txc8 Tb2+ 44.Kf1 Kxf3 45.Tc3+ Kf4 46.Ta3=]

39...Kg5

 

40.Ta2? [Der Verlustzug 40.Ke3 Te5+ 41.Kf2=]

40... Td5+ 41.Ke3 Te8+ 42.Kf2 Td2+ 43.Kg3 Tee2 [Mit dem König auf g5 droht Matt und Weiß hat kein Seitenschach. Die Partie ist nun für Schwarz gewonnen.]

44.f4+ Kf5 45.Tb2 Td3+ 46.Kh4 g5+ 0–1

Den Rückstand konnte Wojtaszek nicht mehr aufholen. Die zweite Partie endete remis.

Interview mit Wojtaszek und Rapport (Worldchess):

Im Stichkampf der Gruppe D trafen die beiden US-Großmeister Wesley So und Leinier Dominguez aufeinander. So konnte den Vorteil der weißen Steine in der ersten Schnellschachpartie nicht nutzten. In der zweiten Partie versuchte So in der Italienischen Partie am Königsflügel zum Angriff zu kommen, doch Dominguez wehrte sich erfolgreich.

Dominguez Perez,Leinier (2752) - So,Wesley (2772) [C54]

FIDE Grand Prix-I Pool-D-TB 2022 Berlin (1.2), 11.02.2022

1.e4 e5 2.Sf3 Sc6 3.Lc4 Sf6 4.d3 Lc5 5.0–0 0–0 6.h3 d6 7.c3 a5 8.Te1 Le6 9.Lb5 La7 10.Sbd2 Se7 11.d4 Sg6 12.La4 Sh5 13.Sf1 Shf4 14.Sg3 c6 15.Lc2 Dd7 [Die Drohung Lxh3 ist real 16.-- Lxh3 17.gxh3 Dxh3 18.Lxf4 Sxf4 und die Mattdrohung auf g2 kosten Material.]

16.Sf5 16...f6 17.Le3 Kh8?! [Erweist sich als Tempoverlust. 17...d5!?=]

18.dxe5 fxe5

 

19.Sg5 [Es droht schlicht g3 und der Sf4 hat kein Feld.]

19...d5 20.Sxe6 [20.g3 dxe4 21.Dxd7 Lxd7 22.Sd6!? (22.gxf4 Lxf5 taugt jetzt nichts.) ]

20...Dxe6 21.Lxa7 Txa7 22.Dg4 Df6 23.Tad1 h5 [Das ist zu optimistisch gespielt. 23...b5!? bringt den Ta7 ins Spiel.]

24.Df3 Dg5 [Bringt den Sf5 unter Beschuss, aber die Dame kann sich auf g5 nicht halten.]

25.Dg3 Df6 26.Kh2 [Bringt die Idee g3 wieder ins Spiel. Der König deckt h3.]

26...Taa8 27.Df3 [Nun droht g3.]

27...Sh4 [Eine Ausrede, die aber nicht verfängt.]

28.Sxh4 Dxh4

 

29.exd5 [29.g3?? Dxh3+]

29...Sxg2 [29...cxd5 30.Txe5+–]

30.Dd3 [Ein kräftiger Zwischenzug.]

30...e4 31.Txe4 Dxf2 32.Kh1 [Tatsächlich der einzige Zug gegen die schwarze Mattdrohung, aber er gewinnt.]

32...Sh4 [Nun ist das kein Abzug mehr mit Schach, also:]

33.Txh4 g6 34.Txh5+ 1–0

Ein etwas überraschendes Ergebnis, denn Wesley So war im Schnellschach in der Vergangenheit ganz besonders stark.

Interview von Worldchess mit den beiden Spielern:

 

Stichkampf Gruppe B

 

Partien

 

Stichkampf Gruppe D

 

Partien

 

Turnierseite

Der FIDE Grand Prix bei Chess-Results


André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren