Grand Prix der Frauen: Sebag geht in Führung

06.10.2009 – Die Remisquote beim Grand Prix-Turnier der Frauen in Nanjing ist außerordentlich gering und liegt nur bei etwas über 30%. Uum nahenden Ende des Turniers scheint sich die Anzahl der unentschiedenen Partien noch zu verringern - in den letzten Runden gab es jeweils nur eine einzige Punkteteilung pro Spieltag. Heute erwischte der "Remisteufel" Nana Dzagnidze, die seltsamerweise in ihrer Partie gegen Mkrtchian willig einer bekannten Remisvariante im Nimzoinder folgte, dadurch allerdings ihre Führung einbüßte. Stattdessen hat Marie Sebag nun die alleinige Führung übernommen. Die Französin besiegte Zhu Chen und liegt nun mit 6 Punkten alleine in Front. Xu Yuhua hat nach ihrem Sieg über Betul Yildiz nach Punkten zu Nana Dzagnidze aufgeschlossen. Betul Yildiz wartet weiterhin auf ihren ersten Zähler.Offizielle Seite der FIDE zum Frauen GP...Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...



Fotos: Turnierseite, Ye Rongguang, Yu Feng, FIDE

 


Marie Sebag geht in Führung


Nana Dzagnidze



 

Bilder der 7.Runde:


Ju Wenjun



Xu Yuhua


Lilit Mkrtchian

 


Betul Yildiz: noch ohne Punktgewinn







 

Weitere Bilder von der Exkursion am Ruhetag:

 


Nona Gaprindashvili ist auch in China


"Guckst Du!". Betul Yildiz zeigt ihrem Trainer, was sie fotografiert hat



Nanjing bei Nacht

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren