Grand Prix: Fünf Tagessieger - Aronian alleine in Führung

26.04.2009 – Der muntere Verlauf des Grand-Prix-Turniers in Nalchik ist vielleicht dem Umstand zuzuschreiben, dass die Russische Verteidigung bisher ein seltener Gast bei diesem Turnier war. Heute erschien sie aber gleich zweimal, wenn auch mit geringem Erfolg. So besiegte Peter Leko Boris Gelfand mit Hilfe des berühmten "Pfahl im Fleische", einem Bauern auf f6. Kasimdzhanov holte gegen Kamsky ein russisches Remis. Lekos zweiter Sieg hätte dem Ungarn fast die Tabellenführung eingebracht, wenn Levon Aronian heute nicht seinen vierten Sieg - gegen Pavel Eljanov - eingefahren hätte. Da Evgeny Alekseev gegen Alexander Grischuk unterlag, liegt der Armenier nun auch wieder alleine in Front. Den vierten Tagessieg besorgte Shakhriyar Mamedyarov, der gegen Peter Svidler in einer wilden Partie nach einem Versehen des St. Petersburgers die Oberhand behielt. Aßerdem besiegte Vladimir Akopian Ettiene Bacrot.Turnierseite der FIDE...Mehr...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...


 

Bilder der neunten Runde:


Turnierraum


Mehr Journalisten als Zuschauer


Blick auf die andere Seite


Svidler und Leko haben Spaß


Aromnian und Gelfand


Eljanov und Kasimdzhanov



Karjakin und Alekseev


Team Alekseev: Alexeev und Sakaev


Aronian mit Fans

 

 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren