Grand Prix: Kamsky schlägt Svidler

von ChessBase
18.04.2009 – Sechs Remis und ein Sieg standen in der heutigen vierten Runde des Grand Prix-Turniers von Nalchik zu Buche. Für den Sieg des Tages sorgte Gata Kamsky, der gegen Peter Svidler mit der Variante 9.d4 im Spanier zum Erfolg kam. Der St. Petersburger Großmeister hatte auf Kosten einer Qualität einen weißen Doppelfreibauer eliminiert, wurde, dann aber im Endspiel vom Amerikaner allmählich ausgespielt. Die übrigen Partien endeten remis, wobei sich Peter Leko und Sergey Karjakin ein besonders fintenreiches taktisches Duell lieferten und Kasimdzhanov und Alekseev erst dann Frieden schlossen, als im 79.Zug nur noch die zwei Könige auf dem Brett standen. Grischuk bleibt mit nun 3 Punkten in Führung, verfolgt von fünf Spielern mit 2,5 Punkten.Turnierseite der FIDE...Tabelle und Partien...

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

 



Tagessieger Gata Kamsky

 

 

Bilder der gestrigen dritten Runde
Fotos: FIDE


Vor der Partie


Na, wer hat gewonnen...?


Spasski deklamiert


Der Ex-Weltmeister am Demobrett


Leko gewann gegen Akopian. Der hatte die grauen Haare aber schon dem schwierigen Endspiel


Shakriyar Mamedayrov. Demnächst zusammen mit den Kollegen gegen den Rest der Welt


Rustam Kasimdzhanov


Ivanchuk erklärt


Svidler und Bacrot


Der Konferenztisch

 

 

 

 


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren