Grand Swiss: Caruana und Wang Hao vorne - Deutsche ohne Fortune

von André Schulz
16.10.2019 – Wang Hao gegen Luke McShane und Fabiano Caruana Caruana gegen Vladimir Fedoseev kamen als Sieger aus den Spitzenspielen der 6. Runde des FIDE chess.com Grand Swiss auf der Isle of Man. Magnus Carlsen bezwang Alexei Shirov und hatte auch am Demobrett mit Fiona Steil-Antoni seinen Spaß. Die deutschen Spieler waren weniger erfolgreich. | Foto: John Saunders/ Turnierseite

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2020 mit 8 Mio. Partien und über 80.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

 

Nachdem die 5. Runde recht viele Partien ohne Sieger brachte, bot sich nach der gestrigen 6. Runde ein anderes Bild: Viele entschiedene Partien, auch an der Spitze des Feldes. Und auch fast alle Partien mit deutscher Beteiligung wurden entschieden, zumeist aber mit dem falschen Ergebnis.

Matthias Blübaum hatte von den fünf deutschen Spielern den besten Turnierstart und traf gestern mit Schwarz auf Nikita Vitiugov, der beim World Cup einen so starken Auftritt hatte, aber unglücklich ausschied.

Blübaum und Vitiugov, dahinter Gelfand | Foto: John Saunders

In der Mikenas-Variante kam diese Stellung aufs Brett.

 

Weiß hat einigen Entwicklungsvorsprung und packte den Stier jetzt bei den Hörnern.

17.Lxf7+! Kxf7

[Nicht 17...Txf7 18.Te8+ Tf8 19.Txf8+ Kxf8 20.Df3+ Kg8 21.Te1 Ld7 22.Te7 Dxc4 23.Dg3 g6 24.Dc7 und Weiß gewinnt.]

18.Dh5+ Kg8 19.Te8

Die kritische Stelle. Die einzige Verteidigung war nun 19...Da3 20.c5 (20.Txf8+ Dxf8 führt zu einem Endspiel Dame gegen zwei Leichtfiguren und Turm: 21.Te1 Ld7 22.Sf5 Lxf5 (22...Dxf5 23.Te8+ Lxe8 24.Dxf5 ist ähnlich.) 23.Te8 Sd7 24.Txf8+ Txf8 und ist gut für Schwarz.) 20...Dxc3 21.Tae1 Ld7 22.Txf8+ Kxf8 23.De5 Kg8 und wahrscheinlich hat Weiß hier nichts besseres als Zugwiederholung nach 24.Te3 Dc1+ 25.Te1 Dc3]

Blübaum spielte hier jedoch 19... Dxc4. Es folgte 20.Txf8+ Kxf8 21.Te1 Ld7 und die Partie ging für den deutschen Nationalspieler nun rasch den Bach hinunter: 22.Dg5 Dxc3 [22...Sa6 23.Te7] 23.Dd8+ [23.Te7?? Da1+] 23...Kf7 24.Sf3 h6 25.Se5+ Ke6 26.Kf1 Kd6 27.Sxd7 [Oder 27.Sf7+ Kd5 28.De7] 27...Dd3+ 28.Kg1 Sxd7 29.Dxa8 Dd2 30.Tf1 Dxa2 31.Dxb7 Da4 32.Db2 Sf6 33.Te1 Da5 34.Dd4+ Sd5 35.De5+ 1-0

Für Vincent Keymer verlief das Turnier bisher auch ordentlich. Er hatte starke Gegner und blieb ohne Niederlage. Gestern bekam Vincent Keymer den Vietnamesen Le Quang Liem zugelost.

Keymer und Le | Foto: John Saunders

Nach ein paar Zugumstellungstricks (1.e5 c5 2. Sc3 Wie hält der Najdorf-Monotheist sich hier die Möglichkeit offen, in seine Variante zu kommen, wenn er nicht 2...Sc6 machen darf, weil das nicht zu Najdorf passt? Keymer spielte 2...a6.) landete die Partie in einer Fianchetto-Variante des Scheveninger Systems. 

Hier war eigentlich alles gut.

 

Nach 26.Tee2 sind die Chancen ausgeglichen. Schwarz sollte gegen das drohenden f4-f5 nun 26...Lc5 spielen. Keymer gab stattdessen mit 26...Sc5 27.f5 Se4 28.Sxe4 dxe4 29.Txe4 Lc5 30.Lxc5 Dxc5 einen Bauern. Den sah er nie wieder. Schwarz verteidigte sich später noch lange in einem Damenendspiel, doch ohne Erfolg.

Noch länger verteidigte sich Niclas Huschenbeth gegen eine drohende Niederlage. Er spielte gegen seinen früheren Mannschaftskollegen vom Hamburg SK Nils Grandelius. Huschenbeth verlässt bekanntlich den Hamburger SK und wechselt nach München, wo er Brett eins und stärkere Gegner bekommt.

Die beiden immer noch jungen Großmeister lieferten sich ein intensives und gehaltvolles Duell in der Spanischen Partie. Schließlich entstand ein Leichtfigurenendspiel.

 

Schwarz hat mit dem Läuferpaar vielleicht das etwas einfachere Spiel, aber objektiv steht die Partie gleich. Huschenbeth spielt nun 44.Sd3, was Schwarz erlaubte in Vorteil zu kommen. Er tauschte auf d3 und zwang mit Lg3 den weißen h-Bauern nach vorne. Der ging dann bald verloren. Huschenbeth wehrte sich dann noch über 50 Züge lang im Läuferendspiel mit Minusbauer, konnte die Niederlage aber nicht vermeiden.

Elisabeth Pähtz spielte remis. Dietmar Kolbus machte den Ehrenpunkt für das deutsche Quintett.

Im oberen Tabellenbereich gab es eine Vielzahl von spannenden Kämpfen. Sieben Spieler lagen vor der Runde nach Punkten gleichauf. Aber nur zwei kamen mit einem Sieg aus der 6. Runde: Fabiano Caruana und Wang Hao. Caruana ging gegen Fedoseev mit einer prächtigen Stellung aus der Eröffnung hervor.

Fedossev und Caruana | Foto: John Saunders

Der russische Großmeister musste eine Qualität geben und gab bald danach noch eine Figur gegen einen vorgerückten Freibauern. In der Summe ist das ein ganzer Turm. Selbst bei gleicher Figurenzahl ist es schon schwierig gegen Caruana zu spielen...

 

Schwarz warf noch ein paar Nebelbomben, hier ging aber nach 44.Ta8 das Licht aus.

Wang Hao bezwang den gefährlichen Luke McShane.

 

Stellung nach 24.fxe5. Hier sollte Schwarz mit 24...Lxe2 25.Td2 Sh5 fortsetzen. Er spielte 24...Sd7? und verlor nach 25.e6 fxe6 26.Sd4 einen Bauern (26...e5? 27.Sxb5 und der Sd7 hängt.). Den Mehrbauern führte der Chinese im Endspiel beharrlich zum Sieg.

Shirov und Carlsen | Foto: John Saunders

Nach etwas holprigen Start hat Magnus Carlsen Betriebstemperatur erreicht und kam im Duell der Generationen gegen Alexei Shirov zu einem ganzen Punkt. 

 

Schwarz spielte hier 24... Tg8. Das gab Weiß Gelegenheit, elegant den Bauern d4 zu schnappen: 25.cxd4 cxd4 26.Txd4 Txd4 27.Txd4 Lc5 28.c3 Lxd4 29.cxd4 Dd7 30.Dd2 [Droht 30. d5] 30...Ld5 und nun 31.e6 mit Rückgewinn der Qualität. Es folgte 31... Dxe6 32.Le5+ Tg7 33.Dc3 Lxf3 34.Dxf3 De8 und die Angelegenheit war entschieden: 35.Dxf5 Kg8 36.Lxg7 Kxg7 37.Dg5+ Kf8 38.Df4+ Ke7 39.De4+ Kf8 40.Dxh7 Dxa4 41.Df5+ Kg7 42.De5+ Kf7 43.h4 1-0

Genau wie Carlsen gehört Levon Aronian zur Verfolgergruppe mit 4,5 Punkten. In der sechsten Runde setzte er sich nach einem sehenswerten Kampf dank seiner Verteidigungskünste gegen Aleksey Dreev durch.

Video-Analyse von IM Georgios Souleidis

Ergebnisse

Name Pkt. Ergebnis Pkt. Name
Caruana Fabiano 4 1 - 0 4 Fedoseev Vladimir
Maghsoodloo Parham 4 ½ - ½ 4 Grischuk Alexander
Wang Hao 4 1 - 0 4 McShane Luke J
Carlsen Magnus 1 - 0 4 Shirov Alexei
Karjakin Sergey ½ - ½ Kryvoruchko Yuriy
Aronian Levon 1 - 0 Dreev Aleksey
Vitiugov Nikita 1 - 0 Bluebaum Matthias
Gelfand Boris ½ - ½ Adhiban B.
Alekseenko Kirill 1 - 0 Akopian Vladimir
Lenderman Aleksandr 0 - 1 Anton Guijarro David
Anand Viswanathan 3 1 - 0 Abdusattorov Nodirbek
Sjugirov Sanan 3 ½ - ½ 3 So Wesley
Nabaty Tamir 3 0 - 1 3 Yu Yangyi
Kovalev Vladislav 3 1 - 0 3 Harikrishna Pentala
Wojtaszek Radoslaw 3 1 - 0 3 Demchenko Anton

Stand

Rg. Name Pkt.  Wtg1 
1 Wang Hao 5,0 2705
2 Caruana Fabiano 5,0 2678
3 Maghsoodloo Parham 4,5 2663
4 Anton Guijarro David 4,5 2663
5 Carlsen Magnus 4,5 2659
6 Grischuk Alexander 4,5 2658
7 Vitiugov Nikita 4,5 2652
8 Alekseenko Kirill 4,5 2651
9 Aronian Levon 4,5 2649
10 Adhiban B. 4,0 2704
11 Fedoseev Vladimir 4,0 2699
12 Shirov Alexei 4,0 2696
13 Jumabayev Rinat 4,0 2686
14 McShane Luke J 4,0 2683
15 Kovalev Vladislav 4,0 2665
16 Yu Yangyi 4,0 2657
17 Karjakin Sergey 4,0 2652
18 Wojtaszek Radoslaw 4,0 2648
19 Nakamura Hikaru 4,0 2644
20 Gelfand Boris 4,0 2637
21 Kryvoruchko Yuriy 4,0 2633
22 Anand Viswanathan 4,0 2627
23 Hovhannisyan Robert 4,0 2564
24 Sarana Alexey 3,5 2762
25 Abasov Nijat 3,5 2729
26 Kasimdzhanov Rustam 3,5 2711
27 Bluebaum Matthias 3,5 2708

Partien

 

Turnierseite...

Ergebnisse bei Chess-results...




André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren