Grandmaster Battle: Yilmaz gewinnt gegen Nisipeanu

von André Schulz
01.07.2020 – Die beiden Spitzenspieler ihrer Verbände Liviu-Dieter Nisipeanu (Deutschland) und Mustafa Yilmaz (Türkei) lieferten sich über das vergangene Wochenende auf Playchess einen Online-Schnellschach-Wettkampf über 16 Partien. Yilmaz gewann diesen knapp mit 8,5:7,5.

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Über vier Tag, vom letzten Freitag bis zum darauf folgenden Montag, trugen der die deutsche Nummer Eins, Liviu-Dieter Nisipeanu und der türkische Spitzenspieler Mustafa Yilmaz unter dem Titel "Grandmaster Battle" einen Online-Schnellschach-Wettkampf aus. Organisator war der Türkische Schachverband. Die Partien wurden im Verbandsraum "Kemal Mustafa Atatürk" auf Playchess gespielt. An jedem der vier Spieltage standen vier Partien mit der Bedenkzeit 15 Minuten plus 10 Sekunden Zugabe pro Zug auf dem Programm, also 16 Partien insgesamt.

Die beiden Spieler spielten unter ihren Playchess-Pseudonymen Jitanu (Nisipeanu) und Choppers (Yilmaz).

Das Match begann mit einem Sieg für die Nisipeanu, doch Yilmaz glich umgehend aus und übernahm mit einem Sieg in der vierten Partie die Führung. Nisipeanu egalisierte mit dem Gewinn der sechsten Partie. Der junge türkische Großmeister ging dann mit einem Sieg in der achten Partie erneut in Führung. Nach einer langen Serie von fünf Remisen gelang Yilmaz ein weiterer Sieg. In der letzten Partie konnte Nisipeanu den Rückstand auf einen Punkt verkürzen.

In der achten Partie spielte Nisipeanu mit den Schara-Henning-Gambit scharf auf Gewinn, drang aber nicht durch.

 

Schwarz wurde nun gewalttätig. 15...Lxe3 16.fxe3 Dxe3 17.Tf1 Se5 [17...Ld3 18.Tf2 Se5 19.Sd1 Sxf3+ 20.gxf3 reicht auch nicht.] 18.Sxe5 Dd2+ 19.Kf2 Dd4+ 20.Kf3 [20.Ke1 Dd2+ mit Stellungswiederholung, wäre Remis.] 20...fxe5 [20...Le6 21.Db4 fxe5 22.Tad1] 21.Dc4+ [Nach dem Damentausch ist die Luft bald raus aus dem Angriff.] 21...Kb8 22.Dxd4 exd4 23.Se4 d3 24.Ld1 d2 25.Lc2 The8 26.Tad1 Td4

 

27.Ke3 [Nicht 27.Sf6 Te5 28.Lxf5 Txf5+ 29.Ke2 Te5+ 30.Kf2 Tf4+ 31.Kg1 Txf1+ 32.Kxf1 Tf5+ und Schwarz kommt davon.] 27...Td5 28.Tf4 Lg6 29.Txd2 1–0

Endstand

Die vom Server automatisch generierten Wertungszahlen in der Tabelle sind Unsinn. Beide Spieler haben real deutlich über 2600 Elo.


Die Partien

 

Der türkische Verband ließ das Match auf seinem Youtube-Kanal kommentieren. 

Meldung beim Deutschen Schachbund...

Meldung beim Türkischen Schachbund...



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren