Grischuk ist Blitzweltmeister

11.07.2012 – Nervenstärke und Konstanz, mit diesen Eigenschaften sicherte sich Alexander Grischuk bei der Schnellschach- und Blitzweltmeisterschaft im kasachischen Astana den Titel des Blitzweltmeisters. Am ersten Tag des 30 Runden dauernden Blitzturniers hatte sich Grischuk mit 10,5 aus 15 an die Spitze gesetzt, am zweiten Tag holte er mit 9,5 aus 15 zwar einen Punkt weniger, aber stand am Ende mit 20 Punkten aus 30 Partien doch ganz allein an der Spitze der Tabelle. Magnus Carlsen zog am zweiten Tag zwar mit 11 aus 15 das Tempo an, doch ganz wettmachen konnte er den Rückstand nicht und landete so mit 19,5 aus 30 auf dem zweiten Platz. Platz drei ging an Sergey Karjakin, der 18,5 Punkte holte.Turnierseite...Mehr...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...



Alexander Grischuk




Im Schnellschach litt Magnus Carlsen am zweiten Tag unter einer kleinen Formschwäche, im Blitz holte er mit 11 aus 15 am zweiten Tag 2,5 Punkte mehr als an Tag eins und landete wie im Schnellschach auf dem zweiten Platz.


Sergey Karjakin gewann das Schnellschachturnier und wurde Dritter beim Blitzturnier. Nimmt man die Ergebnisse des Schnell- und Blitzturniers zusammen, um die inoffizielle Gesamtwertung zu ermitteln, dann sind Karjakin und Carlsen gleichauf. Beide kommen auf 30 Punkte aus 45 Partien, Alexander Grischuk kommt auf 29 Punkte.

Gefilmt und kommentiert wurde natürlich auch am zweiten Tag. In den folgenden Videos kann man sich das schnelle Schach noch einmal in Ruhe anschauen.


Video streaming by Ustream


Video streaming by Ustream




Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren