Gukesh ist zweitjüngster Großmeister aller Zeiten

von Sagar Shah
16.01.2019 – Mit zwölf Jahren, 7 Monaten und 17 Tagen wurde der Inder D. Gukesh gerade zum Großmeister ernannt und ist damit derzeit der jüngste Großmeister der Welt und zudem der zweitjüngste Großmeister der Schachgeschichte - nach Sergey Karjakin. | Photo: David Llada

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Karjakins Rekord knapp verpasst

Kürzlich erst durfte sich der indische Schachverband über einen neuen und noch sehr jungen Großmeister freuen. Praagnanandhaa, dem man zugetraut hatte vielleicht sogar jüngster Großmeister der Schachgeschichte zu werden, brauchte dann aber doch etwas länger bis zur Titelverleihung. Mit 12 Jahren, 10 Monaten und 13 Tagen war es dann im Juni 2018 soweit. Sein Rekord als immerhin zweitjüngster Großmeister der Geschichte wurde aber bald von Javokhir Sindarov aus Usbekistan unterboten, der 3 Tage jünger war, als er den Titel im Oktober 2018 erhielt. Nun ist aber wieder ein Inder der zweitjüngste GM der Geschichte: D. Gukesh. Gestern erzielte er seine dritte GM-Norm. Er ist fast drei Monate jünger als Sindarov.

 

 

D. Gukesh hat in den letzten zwei Jahren rasante Fortschritte gemacht. Im Oktober 2017 lag er noch bei 2322 Elo und hatte noch keine einzige Norm in der Tasche. In den letzten 16 Monaten machte er dann drei IM-Normen und auch drei GM-Normen und sprang auf einen Elo-Wert von 2500. Seine dritte und letzte GM-Norm erzielte er gestern, am 15 Januar 2019. Karjakins Rekord als jüngster Großmeister der Schachgeschichte verpasste er nur um 19 Tage.

Geboren ist D. Gukesh am 29. Mai 2006. Schach lernte er mit fünf Jahren.

Gukesh in Delhi

Die 9. Runde des Delhi Chess Open 2019, hier holte Gukesh seine letzte GM-Norm. | Photo: Niklesh Jain

Hier die Ergebnisse von D. Gukesh beim Delhi Open

Rd. Bo. SNo   Name Rtg FED Club/City Pts. Res.
1 22 184 WFM Bommini Mounika Akshaya 1931 IND AP 5,0 w 1
2 21 103 CM Nikhil Magizhnan 2148 IND TN 5,0 s 1
3 16 75 FM Mehdi Hasan Parag 2260 BAN BAN 4,5 w 1
4 1 2 GM Predke Alexandr 2620 RUS RUS 6,5 w ½
5 13 46   Sahoo Utkal Ranjan 2388 IND Ori 6,0 s 1
6 5 13 GM Ghosh Diptayan 2544 IND Wes 7,0 s ½
7 5 10 GM Narayanan.S.L 2575 IND Ker 7,5 w ½
8 4 1 GM Amonatov Farrukh 2621 TJK TJK 7,0 s ½
9 12 67 IM Sharma Dinesh K. 2303 IND LIC 6,0 w 1
10 3 9 GM Gupta Abhijeet 2581 IND Del 7,0 s 0

In den letzten 16 Monaten eilte D. Gukesh von Turnier zu Turnier und spielte dabei nicht weniger als 276 Partien. Seine Mutter Padma Kumari berichtete in einem Interview von der "Schachverrücktheit" ihres Sohnes:

"Gukesh kam mit seinem Vater vom Sitges Open aus Spanien zurück, hundemüde. Der Flug war verspätet. Sie kamen nicht morgens wie geplant, sondern erst am Nachmittag an. Mein Sohn legte sich dann etwas schlafen, um beim ChessBase India Online Blitz am Abend (20 Uhr) mitzuspielen. Ich sollte ihn drei Stunden vorher wecken. Damit er noch etwas Schlaf bekam, weckte ich ihn erst eine Stunde vorher. Er hat sehr mit mir geschimpft, machte sich schnell fertig und spielte dann konzentriert ein paar Trainingspartien. Mir wurde noch einmal klar, wie sehr er das Schach liebt."

Interview mit Gukesh und seiner Mutter 

Auch der Indische Schachverband freute sich über den Erfolg. D. Gukesh ist jetzt schon der 60ste Schachgroßmeister des Landes.

 

Selfie with David Llada

Der "Mann des Tages" mit David Llada, Atul Dahale, Niklesh Jain und Angela Franco | Photo: David Llada

Gukshs Vater Rajinikanth ist von Beruf HNO-Arzt und arbeitet freiberuflich an einem Krankenhaus in Chennai. Er begleitet seinen Sohn nun auf den meisten Turnieren und tritt jetzt beruflich etwas kürzer, was aber mit finanziellen Einbußen verbunden ist. Seine Mutter ist ebenfalls berufstätig und sorgt nun für die Familie alleine. Dank der Erfolge gibt es außerdem Sponsorengelder. Zwei Sponsoren, darunter Gukeshs Schule, zahlen jährlich jeweils knapp 7.000 Dollar (5 lakh). Nachdem klar wurde, dass Gukesh diese Unterstützung von den Sponsoren erhalten würde, entschied die Familie, dass sie in seine Schachkarriere investiert. Es hat sich ausgezahlt.

father and son

Gukesh mit seinem Vater | Foto: Niklesh Jain

Die Geschichte erinnert an den Aufstieg von Magnus Carlsen. Seine Familie unterstützte den jetzigen Weltmeister ebenfalls, als er 13 Jahre alt war und tourte mit ihm von Turnier zu Turnier.

Parham Maghsoodloo, Gukesh and Anand

Gukesh erhält den Preis für den Turniersieg beim IIFLW juniors von Vishy Anand | Foto: Niklesh Jain

Beim Bangkok Open zeigte Gukesh schon enorme Turnierhärte, als er gegen Nigel Short auf Verlust stand, sich aber zäh verteidigte, und die Partie gewann, weil Short in Gewinnstellung die Zeit überschritt.

Beim Bangkok Open erreichte Gukesh auch seine erste GM-Norm. 

Ergebnisse beim Bangkok Open

Rd. Bo. SNo   Name Rtg FED Pts. Res.
1 27 125 FM Nouri Alekhine 1883 PHI 3,5 s 1
2 24 82 WFM Patil Mitali Madhukar 2071 IND 5,0 w ½
3 25 74   Diez Allan 2095 PHI 4,5 s 1
4 7 2 GM Short Nigel D 2662 ENG 7,0 w 1
5 6 12 GM Ly Moulthun 2498 AUS 6,0 s ½
6 8 19 IM Pascua Haridas 2443 PHI 6,0 w ½
7 7 7 GM Krysa Leandro 2543 ARG 6,0 w 1
8 7 15 IM Goh Wei Ming Kevin 2472 SGP 6,5 s 1
9 2 5 GM Gareyev Timur 2592 USA 7,0 w ½

Nach dem Turnier erreichte Gukesh noch einige weitere Erfolge, aber zunächst keine weitere Norm.

Team Velammal

Das Velammal Schulteam gewinnt bei den "White Rook"- Jugendmannschaftsmeisterschaften in Russland. 

Gukesh wird U12-Weltmeister 

 

 

Die zweite GM-Norm erreichte Gukesh beim Rundenturnier in Paracin, Serbien, Dezember 2018

Gukesh und Savitha mit Frederic Friedel, Mitgründer von ChessBase, beim Mumbai IIFLW 2018-19. Die beiden jungen Spieler haben ChessBase 15 als Geschenk bekommen.

Die 3. und letzte GM-Norm kam beim 17. Delhi Open. Hier sind seine Partien. 

 

Dies ist eine gekürzte Version der Originalfassung bei ChessBase India, übersetzt von André Schulz


 




Sagar Shah ist ein junger Internationaler Meister aus Indien. Er ist zugleich ausgebildeter Wirtschaftsprüfer und würde gerne der erste indische Wirtschaftsprüfer sein, der Großmeister wird. Sagar berichtet leidenschaftlich gerne über Schachturniere, denn so begreift er das Spiel, das er so liebt, besser. Aus Leidenschaft für das Schach betreibt er auch einen eigenen Schachblog.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren