Gute Unterhaltung in Monaco

19.03.2007 – Nicht immer korrekt, aber unterhaltsam sind die Blind- und Schnellpartien beim Amber Turnier in Monaco. Das Format ermuntert aggressives Schach und in der zweiten Runde sah man etwas, was man sonst selten sieht: Leko und Kramnik riskierten spekulative, zweischneidige Angriffe. Kramnik hatte gegen van Wely Erfolg, Leko scheiterte an Aronian. Theoretisch interessant war die Blindpartie zwischen Anand und Radjabov. Einmal mehr stand Sveshnikov auf dem Brett, eine Variante, die die beiden schon bei ihrem Schnellschachwettkampf bei den Chess Classic in Mainz im Sommer 2006 mehrfach diskutiert hatten. Damals fand Anand kein Rezept und geriet nach der Eröffnung regelmäßig in Schwierigkeiten. In Monaco war das anders und ihm gelang ein schöner Sieg. Nach zwei Runden teilen sich Aronian und Kramnik mit je 3,5 Punkten aus vier Partien die Tabellenführung. Heute um 15 Uhr beginnt Runde drei.Zur Turnierseite...Die Blindpartien der Runden 1 und 2...Die Schnellpartien der Runden 1 und 2...

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren