Hamburger SK-Mitglied boxt sich durch

23.04.2006 – Am späten Samstag Abend hat sich Wladimir Klitschko wieder auf den Weltmeister-Thron der IBF zurück geboxt. In einem einseitigen Kampf konnte der 2 Meter große Klitschko den 19 cm kleineren Titelverteidiger Chris Byrd auf Distanz halten und nach zwei Niederschlägen durch Technisches K.O. besiegen. "Ich will, dass er ihn umhaut," hatte Bruder Vitali zuvor schon die Strategie des Matches in der an Missverständnissen armen Boxersprache angedeutet. Wladimir Kramnik, der sich ebenfalls unter den Zuschauern befand, meinte, sein Freund habe ein "perfektes Spiel mit einem wunderschönen Matt in der siebten Runde" geboten. Mit Wladimir Klitschko kann sich auch der Hamburger SK freuen, denn beide Klitschko-Brüder sind bekennende Schachfans und seit vier Jahren Mitglied im Schachklub. Somit hat der HSK neben Baden Baden und Godesberg nun auch einen Weltmeister in seinen Reihen. Dieser wird zwar im zu erwartenden Abstiegskampf der kommenden Saison mangels Spielstärke keine große Hilfe sein. Sollte es aber einmal aus Marketingerwägungen zu einem Upgrade der Bundesliga auf eine massenmedientaugliche Schachbox-Liga kommen, so wäre der Hamburger SK dann im Titelrennen wohl kaum zu stoppen. Bericht über den Kampf bei der Frankfurter Rundschau... Zu den Klitschkos... Zum Hamburger Schachklub...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren