Hastings: Schachturnier mit Tradition

von Johannes Fischer
30.12.2013 – Schachturniere in Hastings haben Tradition. Der erste Schachkongress fand 1882 statt und 1895 schrieb man mit einem der stärksten Schachturniere aller Zeiten Geschichte. Mittlerweile kommen keine Weltmeister mehr und man spielt offene Turniere, doch Charme hat Hastings immer noch. Am 28. Dezember begann der 89. Chess Congress. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

Die Tradition der Schachturniere in Hastings ist lang und wechselhaft. Zahlreiche starke Turniere fanden in dem Seebad statt und außer Bobby Fischer haben alle Weltmeister vor Garry Kasparov einmal in Hastings gespielt. Seit 1945/1946 findet das Turnier regelmäßig statt, doch im Laufe der Jahre verlor Hastings viel von seinem Glanz. Die Spielbedingungen wurden schlechter, viele Spitzenspieler wollten sich schlecht beheizte Turnierräume bei kaltem Winterwetter nicht antun und die Tradition des Turniers war gefährdet.

Doch mittlerweile sind diese Probleme überwunden und der Ruf von Hastings und das vielfältige Turnierangebot locken jedes Jahr zahlreiche Spieler vom 28. Dezember bis 5. Januar über Silvester und Neujahr in das englische Seebad. Hauptattraktion ist dieses Jahr das Hastings Masters, in dem neun Runden Schweizer System gespielt werden und 13 Großmeister am Start sind. Mit einer Elo-Zahl von 2649 geht der Georgier Mikheil Mchedlishvili als Nummer eins der Setzliste ins Rennen und auf Rang zwei der Setzliste folgt mit GM Igor Khenkin ein Mitglied der deutschen Nationalmannschaft.

Doch die beiden Favoriten hatten Startschwierigkeiten. Mchedlishvili kam in Runde eins gegen den englischen IM Simon Knott (Elo 2317) nicht über ein Remis hinaus und auch Khenkin konnte gegen den nach Elo deutlich schwächeren Chinesen Mu Ke (Elo 2302) nicht gewinnen und gab zum Auftakt einen halben Punkt ab.

Ohnehin überstanden nur sieben Spieler die ersten beiden Runden ohne Punktverlust.

Stand nach zwei Runden

Rank Name Score Fed. M/F Rating TPR W-We 1 2
1 GM Ma, Qun 2.0 CHN M 2595 3070 +0.36 1 1
2 GM Gormally, Daniel W 2.0 ENG M 2500 3021 +0.46 1 1
3 GM Flear, Glenn C 2.0 ENG M 2471 3130 +0.82 1 1
4 IM Vakhidov, Jahongir 2.0 UZB M 2452 3009 +0.55 1 1
5 Haria, Ravi 2.0 ENG M 2160 3110 +1.54 1 1
6 Mueller, Constantin 2.0 GER M 2047 2749 +0.94 1 1
7 Stonehouse, Tom H 2.0 ENG M 1772 2907 +0.92 + 1
8 GM Mchedlishvili, Mikheil 1.5 GEO M 2649 2545 -0.20 ½ 1
9 GM Khenkin, Igor 1.5 GER M 2598 2443 -0.27 ½ 1
10 GM Tomczak, Jacek 1.5 POL M 2569 2419 -0.26 ½ 1
11 GM Gordon, Stephen J 1.5 ENG M 2519 2505 -0.03 1 ½
12 IM Hawkins, Jonathan 1.5 ENG M 2512 2541 +0.09 1 ½
13 GM Rahman, Ziaur 1.5 BAN M 2496 2514 +0.05 1 ½
14 GM Arkell, Keith C 1.5 ENG M 2438 2558 +0.32 1 ½
15 GM Cherniaev, Alexander 1.5 RUS M 2434 2342 -0.17 ½ 1
16 IM Foisor, Ovidiu-Doru 1.5 ROU M 2397 2541 +0.38 1 ½
17 IM Fernandez, Daniel Howard 1.5 SIN M 2381 2335 -0.09 ½ 1
18 IM Mannion, Stephen R 1.5 SCO M 2375 2353 -0.01 ½ 1
19 IM Foisor, Cristina-Adela 1.5 ROU F 2355 2547 +0.50 1 ½
20 IM Knott, Simon J B 1.5 ENG M 2317 2557 +0.58 ½ 1
21 IM Prosviriakov, Vladimir 1.5 USA M 2282 2566 +0.70 ½ 1
22 Kett, Tim 1.5 WLS M 2223 2568 +0.09 = 1
23 WIM Foisor, Mihaela-Veronica 1.5 ROU F 2216 2486 +0.69 ½ 1
24 IM Marusenko, Petr 1.5 UKR M 2189 2930 +0.51 = 1
25 FM Cafferty, Bernard 1.5 ENG M 2081 2417 +0.88 ½ 1
26 Taylor, Adam C 1.5 ENG M 2025 2193 +0.46 1 ½
27 Halfhide, Sebastian 1.5 NED M 1916 2377 +1.14 1 ½
28 Brewer, Callum D 1.5 ENG M 1693 2246 +1.29 1 ½
29 GM Hebden, Mark L 1.0 ENG M 2560 2372 -0.46 1 0
30 GM Pert, Nicholas 1.0 ENG M 2554 0 +0.00 = =
31 IM Wegerle, Joerg 1.0 GER M 2431 2167 -0.64 0 1
32 IM Sarkar, Justin 1.0 USA M 2425 2180 -0.60 1 0
33 IM Milliet, Sophie 1.0 FRA F 2387 2422 +0.07 1 0
34 Kipper, Jens 1.0 GER M 2378 2394 +0.04 1 0
35 FM Radovanovic, Jovica 1.0 SRB M 2339 2225 -0.23 0 1
36 FM Sowray, Peter J 1.0 ENG M 2326 2334 +0.02 1 0
37 FM Erzhanov, Arman 1.0 KAZ M 2325 2072 -0.60 0 1
38 Jackson, James P 1.0 ENG M 2282 2200 -0.19 ½ ½
39 Harvey, Marcus R 1.0 ENG M 2269 2264 -0.01 0 1
40 FM Stewart, Neil 1.0 GER M 2258 2286 +0.05 0 1
41 FM Ledger, Dave J 1.0 ENG M 2246 2244 -0.01 0 1
42 Repplinger, Marc 1.0 GER M 2245 2234 -0.02 0 1
43 Schuster, Martin 1.0 GER M 2209 2442 +0.58 1 0
44 McPhillips, Joseph 1.0 ENG M 2199 2170 -0.06 0 1
45 FM Eames, Robert S 1.0 ENG M 2195 2110 -0.15 0 1
46 Rayner, Francis 1.0 WLS M 2192 2085 -0.18 0 1
47 Wadsworth, Matthew J 1.0 ENG M 2188 2072 -0.20 0 1
48 Kvisla, Johannes Luangtep 1.0 NOR M 2149 2241 +0.14 1 0
49 Burnett, Jim 1.0 ENG M 2138 1882 -0.62 0 1
50 Sugden, John N 1.0 ENG M 2138 1786 -0.78 0 1

Quelle: Turnierseite

Zu einer Spitzenbegegnung zweier sehr erfahrener englischer Großmeister kam es in Runde zwei: Glenn Flear traf auf Mark Hebden. Nach verhaltenem Beginn entwickelte sich im Endspiel ein packender taktischer Schlagabtausch.

 

GM Glenn Flear (Foto: Archiv)

Mark Hebden (Foto: Archiv)

Partien der Runden 1 und 2

 

 

Turnierseite

 

 


Themen Hastings

Johannes Fischer, Jahrgang 1963, ist FIDE-Meister und hat in Frankfurt am Main Literaturwissenschaft studiert. Er lebt und arbeitet in Nürnberg als Übersetzer, Redakteur und Autor. Er schreibt regelmäßig für KARL und veröffentlicht auf seinem eigenen Blog Schöner Schein "Notizen über Film, Literatur und Schach".
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren