Hebden führt in Hastings

01.01.2008 – England im Winter ist für die meisten Menschen nicht Reiseziel Nummer Eins. Schnee ist selten, kalt ist es trotzdem und es gibt noch mehr Regen als sonst. Ideale Bedingungen für ein Schachturnier. Und so erfreut sich der Chess Congress in Hastings bei Schachspielern immer noch großer Beliebtheit. Wohl auch, weil es ein so traditionsreiches Turnier ist, das bereits 1882 ins Leben gerufen wurde. Seitdem fanden in Hastings zahlreiche legendäre Turniere statt und viele Schachspieler möchten einmal in ihrer Karriere in Hastings spielen. Besonders gut macht das dieses Jahr der Engländer Mark Hebden. Er führt nach vier Runden mit 3,5 alleine die Tabelle an. Im großen Verfolgerfeld von Spielern mit 3 Punkten befindet sich auch Falko Bindrich. Sebastian Bogner, ebenfalls Nachwuchstalent aus Deutschland, hat 2,5 Punkte. Für gute Unterhaltung sorgt dieses Jahr ein Spieler, der gar nicht teilnimmt: Steve Giddins, der jeden Tag amüsante, mit britischem Humor geschriebene, Rundenberichte liefert.Turnierseite...Steve Giddins' täglicher Rundenbericht...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren