Heino gegen Ohme: zu wenig Zeit

von André Schulz
10.08.2015 – Am vergangenen Sonntag war der deutsche Volkssänger Heino Gast bei Sandra Maischberger in ihrer Sendereihe "Ich stelle mich" (WDR 3). Als Hobbys hatte Heino u.a. Schach angegeben und so sah er sich plötzlich als Gegner von Melanie Ohme in einer Handicap Blitzpartie. Helmut Pfleger kommentierte und Heino zog sich achtbar aus der Affäre. Impressionen und Partie ...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2020 mit 8 Mio. Partien und über 80.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!
ChessBase 15 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen.

Mehr...

In der Sendereihe "Ich stelle mich" stellt Sandra Maischberger Personen des öffentlichen Lebens in einer eunstündigen Talk-Show vor, die Sonntags (21.45 Uhr) im 3. Fernsehprogramm des WDR ausgestrahlt wird. Am vergangenen Sonntag war der deutsche Volkssänger Heino zu Gast, der zuletzt mit seinen Coverversionen aktueller deutschsprachiger Hits seiner Karriere noch einmal einen neuen Schub gegeben hat.

 

Während Heino alle anderen Gäste der Sendung kannte, weil sie seinen musikalischen Lebensweg begleitete haben, war ihm Melanie Ohme bis dahin völlig unbekannt.

Er war dann auch etwas überrascht, dass sich der folgende Abschnitt der Sendung um Schach drehte und er gegen die deutsche Nationalspielerin eine Partie spielen sollte. Tatsächlich hatte Heino aber einmal angegeben, dass er früher die Schachsendungen mit Helmut Pfleger und Vlastimil Hort im WDR 3- Programm gerne angeschaut hat und dass er regelmäßig mit einem Freund eine Partie Schach spielt.

Gegen Melanie Ohme gab er aber nun keine gemütliche Schachpartie unter Freunden, sondern einen sportlichen Wettkampf in Form einer Handicap-Blitzpartie, bei der Melanie 1 Minuten für die ganze Partie erhielt, Heino 4 Minuten. Helmut Pfleger übernahm die Rolle des Kommentators.

Sandra Maischberger, Helmut Pfleger, Melanie Ohme, Heino

 

Als Hobbyspieler war Heino mit den Gepflogenheit bei Schachwettkämpfen natürlich gänzlich unvertraut und deshalb auch schon etwas irritiert, dass Melanie Ohm ihm vor der Partie noch einmal die Hand reichte. Offensichtlich hatte Heino zuvor auch noch niemals mit einer Uhr gespielt, schon gar nicht Blitzschach. So war ihm das Drücken der Taste zum Umstellen der Zeitmessung völlig unbekannt und er vergaß dies auch zumeist. Helmut Pfleger, der die Partie gewohnt lebendig kommentierte, übernahm dann diese Aufgabe.

 

Heino - Ohme,Melanie [B30]
WDR Handicap-Blitz 4'–1', 10.08.2015

1.e4 c5 2.Lc4

2... Sc6 3.d3 e6 4.Sf3 a6 5.a3 b5 6.La2 Lb7 7.0–0 Sf6 8.e5 Sd5 9.Lg5 Le7 10.Lxe7 Dxe7 11.Te1 0–0 12.c4 Sc7

13.cxb5 [13.Sc3=] 13...axb5 14.d4 d6 15.exd6 Dxd6

16.dxc5 Dxc5 17.b4?! [17.Sbd2 Tad8 18.Tc1 Db6 19.Dc2=] 17...Db6

Heino, mit neuem Image und Totenkopfring

18.Se5? Tad8

19.Dc1 Sxe5 20.Txe5 Dd4–+

[Zeitüberschreitung.]

[20...Dc6 21.Df1 Td1 gewann auch]

 

0–1

 

 

Zum Nachspielen:

 

 

 

 

 

Aufzeichnung der Sendung beim WDR...

 

 



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren