Heusenstamm: Sadzikowski vor Landa

03.12.2015 – Zum letzten November-Wochenende fand in Heusenstamm, einem Vorort von Frankfurt/M, ein feines und gar nicht so kleines Open statt. Das Sparkassen-Open lockte an die 180 Spieler und einige Großmeister an den Main. Favorit war Konstantin Landa, der auf dem Weg zum Turniersieg aber noch von Daniel Sadzikowski vom Ausrichterverein übertroffen wurde. IM Frank Zeller berichtet...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

Heusenstamm: Durchmarsch von Daniel Sadzikowski

Von IM Frank Zeller

Grund zur Freude für den Veranstalter: Sieger des Heusenstammer Sparkassen Open 2015 wurde etwas überraschend der für Heusenstamm in der Oberliga spielende junge Pole Daniel Sadzikowski. Der IM marschierte durch das 7-rundige Turnier und gewann die ersten sechs Partien, worauf er sich im Schlussgang mit einem Remis den alleinigen Turniersieg sichern konnte.

Wegweisend für seinen Erfolg war der dramatische Sieg gegen den Favoriten Sebastien Feller in der Verlängerung, als beide nur noch vom Inkrement lebten. Der 21-jährige profitierte von seinen ausgezeichneten Rechenfähigkeiten sowie vom unbedingten Gewinnstreben Fellers, der zwischendurch eine Qualität opferte und einer Zugwiederholung auswich:

Sadzikowski, Daniel (2510) - Feller, Sebastien (2622) (5. Runde, Tisch 2)

Nach 54.Kc2

54. …Sxd5? [54. ...Dxd5 hätte in ein remisiges Endspiel abgewickelt. Mit 54. ...Dg1 konnte Feller noch die Spannung auf dem Brett bewahren, der weiße König steht nicht gerade sicher] 55.De6+ Kh7? [Noch spielbar war 55. ...Tf7, wenngleich Schwarz nach 56.Te2 prekär steht.]
 

56.Txh4+! Da schlägt der Blitz ein. 56. …Dxh4 57.Th3 Tf2+ 58.Kc1 Tf1+ 59.Kb2 Tf2+ 60.Ka3 Dxh3 61.Dxh3+ Kg6 62.Dg3+ 1–0

Sechs-aus-Sechs-Alleingang: ein hochkonzentrierter Daniel Sadzikowski

 

Sebastien Feller ohne „fortune“: während seiner Sperre hat der Franzose offenbar Zeit mit Krafttraining verbracht, wovon seine Oberarme zeugen.

In der Vorschlussrunde wurde Sadzikowski von Großmeister Zubarev geradezu angesprungen. Doch wirkten die Opfer nicht ganz sattelfest, der Heusenstammer zeigte seine Stärke beim Mitnehmen von Material, wehrte alle Angriffsbemühungen ab und holte seinen zweiten GM-Skalp nacheinander. Mit Weiß konnte er dann die Partie gegen Igelspezialisten Aloyzas Kveinys remis halten.

Uriges Original aus Litauen: GM Aloyzas Kveinys

 

Der Austragungsort hier bei Sonnenschein, der während des Turniers rar gesät war.

Idylle am See

Viel Platz und Holz

Das Kultur- und Sportzentrum Martinsee bietet den Teilnehmern reichlich Platz. Knapp 250 Starter fanden sich insgesamt für A-, B- und Jugend-Open ein. Die Organisatoren hatten schon damit gerechnet, die 300er-Grenze zu sprengen, dann mussten viele Vorangemeldete sich zurückziehen. „Eine Grippeepidemie hat uns viele Teilnehmer gekostet“ erklärte Hans-Dieter Post vom Organisationsteam. Der Turnierort ist ein bisschen abseits im Industriegebiet, die Kleinstadt Heusenstamm weiß touristisch auch nicht so viel anzubieten. Doch bei der ohnehin schlechten Witterung konnte man sich auf das konzentrieren, wofür man gekommen war: auf Schach. Und zwei Runden pro Tag ist ja auch kein Pappenstiel. Gut, dass im Kultur- und Sportzentrum auch gleich ein Restaurant mit kroatischer Küche integriert ist, das zudem für das Catering während der Partien zuständig war. Bisschen fleischlastig, aber schmackhaft, die heiße Gulaschsuppe brachte einem die Lebensgeister zurück.

Viel Platz und Holzfiguren an jedem Tisch. 16 Bretter wurden live ins Netz übertragen

 

Den zweiten Platz sicherte sich der Erste der Setzrangliste, Konstantin Landa aus Russland. Der für Mülheim in der Bundesliga spielende Großmeister gab unterwegs zwei Remisen ab und behielt in der Endrunde gegen ihren Berichterstatter die bessere Übersicht:


Landa,Konstantin (2625) - Zeller,Frank (2392) (7. Runde, Brett 2)
 

Nach 35.Ld3-b1

Schwarz wäre hochzufrieden, würde nicht sein König etwas luftig auf f6 stehen. Unbedingt muss die g-Linie gegen einen Einbruch der weißen Schwerfiguren geschützt werden. Abtausch wäre erstrebenswert. Mir blieb nur noch das Inkrement und achtete dabei zu sehr auf meine eigenen Chancen:

35. …Th3!

Nun ist 35.Dg2? indirekt verhindert wegen 35. …Txa3+!!, leider fiel Landa nicht drauf rein…] 36.Ka1 Dd4?? [Droht was, zudem war der Wunsch Vater des Gedankens. Ich hoffte, er müsse auf d4 die Damen tauschen. Dann stößt mein Monarch nach e5 vor und der Freibauer wird ein Monster, doch das Schachleben ist hart und irgendwie gerecht. Richtig war 36. …De3! (nur eins weiter!) mit offenem Spiel. Nach Damentausch stünde Schwarz sehr aktiv.



37.Dg2! Txa3+ 38.La2 [Nun stehe ich dumm da, Schach auf a3 gegeben, doch es geht nicht weiter. Dafür kommt Weiß über die g-Linie zum Mattangriff:]

38. …Le8 39.Tg1 g5? [Verzweiflung, nur noch Sekunden. Es ist schon gleichgültig.] 40.Dxg5+ 1–0

Konstantin Landa behielt im Schlussgang die Übersicht und sicherte sich ein ordentliches Preisgeld.

 

Jorden van Foreest

Jorden van Foreest ist der älteste und renommierteste Sprössling aus einer schachverrückten Familie. Den Großmeistertitel wird er wohl beim nächsten FIDE-Kongress bekommen. Mama van Foreest war mit ihrer Kinderschar in Heusenstamm vertreten, alle sechs Sprösslinge, fünf Jungs und ein Mädchen, nahmen in verschiedenen Kategorien teil. Jorden verlor völlig überraschend bereits in Runde 2 gegen Paul Stümer, der fast 500 Elo weniger aufweist, und konnte nicht mehr in den Kampf um die Geldpreise eingreifen.

Pawel Weichold


IM Pawel Weichhold spielt auch in der Heusenstammer Mannschaft und verstärkt die polnische Achse. Er spielt ein sehr kreatives, romantisches Schach. Gegen Alexander Zubarev gab er ein paar Bauern, doch es wollte einfach nicht matt werden. Dann hagelte es gleich noch eine Null gegen den stark aufspielenden Berliner IM Marco Thinius.

 

Oscar Wieczorek ist ein weiterer junger polnischer IM der aufstrebenden Heusenstammer Oberligatruppe

 

Klaus Klundt

Zu Team Heusenstamm 1 gehört aber auch unverzichtbar Urgestein Klaus Klundt, der im nahen Aschaffenburg wohnt. Auch in seinem 74. Lebensjahr ist der frühere Olympionike aktiv wie eh und je und steuert seinen Wagen quer durch die Republik und auch darüber hinaus.

 

Andrey Sumets wurde Dritter

 

Endstand

Pl. Teilnehmer TWZ Verein/Ort Punkte GW FW S R V
1 IM Sadzikowski,Daniel 2510 SC Heusenstamm 6,5 2274 27,5 6 1 0
2 GM Landa,Konstantin 2633 SV Mülheim-Nord 6,0 2288 25,0 5 2 0
3 GM Sumets,Andrey 2583 SF Lilienthal 6,0 2252 25,5 5 2 0
4 GM Zubarev,Alexander 2540 SC Siegburg 5,5 2291 24,5 5 1 1
5 GM Kveinys,Aloyzas 2485 Vilnius 5,5 2260 24,5 4 3 0
6 IM Wieczorek,Oskar 2428 SC Heusenstamm 5,5 2227 24,0 4 3 0
7 Barski,Radoslaw 2336 SC Heusenstamm 5,5 2208 23,5 4 3 0
8 GM Feller,Sebastien 2622 Thionville 5,5 2188 22,5 5 1 1
9 IM Thinius,Marco 2328 SV Empor Berlin 5,5 2183 23,0 4 3 0
10 IM van Foreest,Jorden 2554 SK Turm Emsdetten 5,5 2060 20,5 5 1 1
11 FM Keller,Peter 2304 Frankfurter TV 5,5 2005 20,5 5 1 1
12 Hilzinger,Markus 2100 SC Pforzheim 5,5 1996 21,5 5 1 1
13 FM Schmitzer,Klaus 2285 Bad Vilbeler Sfr 5,0 2232 22,0 5 0 2
14 GM Borovikov,Vladislav 2564 SC Siegburg 5,0 2224 23,0 3 4 0
15 IM Zeller,Frank 2392 SK Schwäbisch Hall 5,0 2222 23,0 5 0 2
16 GM Milov,Leonid 2471 SC Noris-Tarrasch Nürnberg 5,0 2214 22,5 4 2 1
17 Henrich,Thomas 2192 SK Marburg 5,0 2196 22,0 5 0 2
18 Meyner,Hannes 2202 Kasseler SK 5,0 2159 21,5 4 2 1
19 Mager,Denis 2232 TuS Makkabi 5,0 2100 21,0 3 4 0
20 Von Auer,Ulrich 2014 SF Frankfurt 5,0 2078 18,5 4 2 1
21 Kagan,Dennis 2009 SG Porz 5,0 1974 18,5 4 2 1
22 Ramien,David 2140 SG Porz 5,0 1923 19,5 4 2 1
23 Schwarz,Dusan 2315 Sk Doprastav Bratislava 5,0 1918 19,5 4 2 1

... 176 Spieler

 

Partien

 

 

 

Ihr Autor Frank Zeller am Holzbrett in Heusenstamm



Bilder: Turnierleiter Hans-Dieter Post

 

Turnierseite...


 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren