Heute Abend in Berlin: Schach und Kultur

von André Schulz
21.03.2018 – Heute Abend (19.30 Uhr) veranstaltet die Emanuel-Lasker-Gesellschaft im Café Sibylle (Berlin, Karl-Marx-Allee 72) eine prominent besetzte Gesprächsrunde, unter anderem mit Dr. Helmut Pfleger. Die Lasker-Gesellschaft verleiht zu diesem Anlass ihren 2. und 3. "Lasker 2018"

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Einer der Hüter für die Schachkultur in Deutschland ist die 2001 von Paul-Werner Wagner gegründete Emanuel-Lasker-Gesellschaft. Anlässlich des Lasker-Jahres vergibt die Lasker-Gesellschaft in diesem Jahr acht Sonderpreise für besondere Verdienste um die Schachkultur in Deutschland.

Die Lasker-Gesellschaft schrieb:

Die acht „Lasker 2018“ werden an Einrichtungen oder Personen verliehen, die sich in besonderer Weise um die Förderung des Schachs als Kultur- und Bildungsgut verdient gemacht haben. Vorschläge können ab sofort an die ELG per E-Mail (info@lasker-gesellschaft.de) gerichtet werden. Die Preisträger werden in geheimer Abstimmung vom Vorstand der ELG ausgewählt und ab Beginn der Veranstaltungen im Dezember 2017 sukzessiv bekannt gegeben.

Den ersten Lasker 2018 erhielt ChessBase für seine Verlagsleistung und im Besonderen für die Inhalte seiner Webseite in drei Sprachen. André Schulz nahm den Preis am Eröffnugstag des Kandidatenturniers stellvertretend entgegen.

Heute Abend wird im Rahmen einer Gesprächsrunde im Kulturcafé Sibylle der "2. und 3. Laskerpreis" vergeben. Die Lasker-Gesellschaft hat noch nicht genau bekannt gegeben, wer diese Preise bekommt.

Bei der Talkrunde im Café Sibylle (Karl-Marx-Alle 72, ab 19.30 ) werden mehrere bekannte Schachpersönlichkeiten anwesend sein, unter anderem Dr. Helmut Pfleger. Carsten Hensel wird bei dieser Gelegenheit auch sein Buch über Vladimir Kramnik vorstellen.

 

Bild: Google Street View

 

Master Class Band 5: Emanuel Lasker

Auf dieser DVD zeigen unsere Autoren alle Facetten des Spiels von Emanuel Lasker, der von 1884 bis 1921 Weltmeister war, länger als jeder andere vor oder nach ihm: Eröffnungen, Strategie, Taktik und Endspiele!

Mehr...

Das Klicken auf den Link mit dem Hinweis auf die Veranstaltung beim Berliner Schachverband lohnt sich alleine schon wegen des dort eingestellten Jugendbildes von Carsten Hensel.

Hinweis beim Berliner Schachverband...

Hinweis bei der Emanuel Lasker Geellschaft...

Einladung als pdf...

 

 




André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren