Heute: Eröffnungsspiel der DSOL

von Martin Fischer
22.06.2020 – Ein echter großer Online-Liga-Betrieb ist für alle Neuland - für Organisatoren, für die Vereine, für die Mannschaftsführer und für die Spieler. Turnierleiter Martin Fischer erklärt hier Schritt für Schritt wie und wo man spielt und wie man zuschauen kann.

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

DSOL beginnt mit einer LIVE-Übertragung des Eröffnungsmatches SK Gräfelfing gegen die Kieler SG

Heute Abend um 19.30 Uhr beginnt die Deutsche Schach Online Liga. Mit dieser Online-Liga haben ChessBase und der DSB die „richtigen“ Mannschaftskämpfe in die virtuelle Schachwelt übertragen. Und es ist einfach. Alles, was die Spieler tun müssen, ist es den Spielsaal aufzusuchen und um ca. 19.30 Uhr starten die Partien. Und gespielt wird gegen reale Gegner, denn die Identität hinter dem typischen playchess-Usernamen wird offengelegt. Anders als beim sogenannten Real-Schach spielen hier Entfernungen keine Rolle - siehe unser Eröffnungsmatch aus Liga 3 B. Mehr …

1. DSOL – kurze Einführung

DSB und ChessBase hatten sich bei der Realisierung der DSOL das Ziel gesetzt die gewohnten Mannschaftskämpfe möglichst genau online umzusetzen. Dafür wurden verschiedene Schnittstellen zwischen dem DSB-Ergebnisdienst und playchess realisiert. Herausgekommen st Turnir, welches die Schachspieler und Mannschaftskämpfe in den Vordergrund stellt und ihnen das Spielen einfach macht. Und so funktioniert die DSOL für Spieler, Zuschauer und Mannschaftsführer.

2. DSOL als Spieler

2.1 Spielen mit dem Windows-Client

Als Spieler kann man wählen, ob man über den Windows-Client spielt oder über den Webbrowser. Loggt man sich über den Windows-Client mit seinem Usernamen ein, dann findet man unter Räume, hier Turniere, die DSOL.

Im Haus der DSOL, um im Bild zu bleiben, befindet sich für jede Liga ein Stockwerk, für jede Staffel ein Flur und für jede Mannschaft ein Spielraum:

Das heutige Eröffnungsspiel zwischen dem SK Gräfelfing findet in der 3. Liga, Staffel B beim SK Gräfelfing statt. Sobald der Spieler dort ist, braucht er (sie) nur noch abzuwarten bis die Partie beginnt. Nur Schach spielen, alles andere erledigt die Software oder der Mannschaftsführer.

2.2 Spielen mit dem Webbrowser

Für diejenigen, die den Webbrowser zum Spielen nutzen wollen, sei die Seite mit den Ansetzungen des aktuellen Spieltages auf der DSOL-Webseite des DSB empfohlen:

URL: https://dsol.schachbund.de/ticker.php

Einfach den richtigen Mannschaftskampf raussuchen, auf „Für Spieler“ klicken und schon ist man im Raum. Dort dann mit dem Usernamen anmelden und abwarten, bis der Wettkampfleiter den Wettkampf startet. Das Brettfenster öffnet sich und die Partie beginnt.

3. DSOL als Zuschauer

Als Zuschauer ist es ebenfalls ganz einfach, an der DSOL teilzuhaben und die Wettkämpfe des eigenen Vereins und der eigenen Freunde, zu verfolgen. Wollen Sie über den Webbrowser teilhaben, dann gehen Sie auf die obige Seite des DSB mit den aktuellen Paarungen und wählen „Für Zuschauer“ und es öffnet sich der Wettkampfraum, so dass die vier Partien auf einem Multibrett gezeigt werden.

Auch mit dem Windows-Client können Sie alle vier Partien eines Mannschaftskampfes gleichzeitig verfolgen. Gehen Sie in Spielsaal und wählen dort über den Reiter Partien mit der Funktion Rechte Maustaste – Zuschauen die Partien auf

4. Die DSOL als Mannschaftsführer/Wettkampfleiter

Auch hier gibt es eine Parallele zum „richtigen“ Schach. Der Posten des Mannschaftsführers stellt die eine oder andere zusätzliche Herausforderung. Denn als Mannschaftsführer der Heimmannschaft sind Sie für die Wettkampfleitung verantwortlich. Für diese Aufgabe erhält jeder Verein einen weiteren playchess-Zugang, den der Mannschaftsführer neben seinem Spielerzugang verwaltet. Wenn alle Spieler diszipliniert und pünktlich sind, ist die Wettkampfleitung ein Mehraufwand von rund zehn Klicks. Für mehr und genaue Informationen verweise ich auf das Handbuch für Mannschaftsführer von der DSOL-Seite: https://dsol.schachbund.de/dsol-handbuch-chessbase.pdf.

Etwas schwieriger kann es werden, wenn ein Spieler zu spät kommt. Aber auch hier leite die Software den Anwender.

5. Das Eröffnungsspiel SK Gräfelfing gegen Kieler SG

Als Anschauung für die Funktionsweise der DSOL, insbesondere der Wettkampfleiter-Software, aber auch der Möglichkeiten, hat playchess-Turnierleiter Martin Fischer für heute Abend die Leitung des Wettkampfes übernommen und wird seine Tätigkeit in einem Zoom-Video-Call live zeigen und diese Aufzeichnung wird dann in den kommenden Tagen über die YouTube-Kanäle des DSB und ChessBase zur Verfügung stehen.

Sollten Sie Interesse haben live dabei zu sein, dann schicken Sie eine Mail an Martin.Fischer@chessbase.com. Allerdings sind die Plätze begrenzt und stehen in erster Linie Mitgliedern der beiden spielenden Vereine zu.

Links



Martin Fischer, Jahrgang 1962, ist ChessBase-Mitarbeiter. Unter anderem organisiert er und hält Seminare über ChessBase und ist Turnierleiter auf playchess.com. Für ChessBase stellt er das vierteljährliche Taktik-Heft „Schach-Problem – Die rätselhaften Seiten von Fritz” zusammen. Er lebt in Hamburg und spielt Schach beim Schachklub Johanneum Eppendorf.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren