Heute: Vortrag zum Schach-Musik-Mathematik-Phänomen

von André Schulz
20.01.2022 – Im Rahmen seiner Lehrtätigkeit am Zentrum für Verfemte Musik in Rostock hält der Musikpädagoge (und Schachspieler) Volker Ahmels heute Abend einen öffentlichen Zoom-Vortrag: "Betrachtung zum Schach-Musik-Mathematik-Phänomen im Kontext der 20er Jahre". Zeit: Von 17.15 bis 18.45 Uhr. Die Vorlesung kann von jedem Interesseierten besucht werden. Foto: Friederike Haufe und Volker Ahmels

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

Informationen und den Link zum Vortrag von Volker Ahmels gibt es auf der Seite des Zentrums für Verfemte Musik...

Volker Ahmels (Jahrgang 1961) war in seiner Jugendzeit ein talentierte Hamburger Jugendspieler. Er nahm an einer Reihe von Jugendturnieren teil, wurde 1976 Deutscher C-Jugendmeister und 1978 Deutscher Vizemeister in der B-Jugend. Volker Ahmels bestritt im Laufe der Jahre Mannschaftskämpfe für verschiedene Hamburger und Lübecker Vereine, zeitweise sogar in der Bundesliga (1981/82 für den SKJE), meist in der Zweiten Liga Nord oder der Oberliga Nord. Bis zu Beginn der Pandemie war Volker Ahmels noch als Mannschaftsspieler aktiv, zuletzt für den SKJE (Schachklub Johanneum Eppendorf).

Seine zweite Liebe, eigentlich seine erste, gilt der Musik. Schon mit sechs Jahren erhielt Volker Ahmels Klavierunterricht und studierte nach Abschluss seiner Schulzeit Klavier an der Musikhochschule Lübeck. Nach einer Begegnung mit dem Komponisten Luigi Nono entwarf Volker Ahmels das musikalisch-literarische Projekt "Fluchtpunkt Venedig", das er zusammen mit dem Schauspieler Christoph Bantzer auf zahlreichen deutschen und internationalen Festivals aufführte. Inzwischen bildet er zusammen mit Friederike Haufe ein erfolgreiches Klavierduo.

1991 wurde Volker Ahmels Direktor des Konservatoriums "Johann Wilhelm Hertel" in Schwerin. Als Vorstandsvorsitzender des Landesverbandes Jeunesses Musicales Mecklenburg-Vorpommern rief er einen Interpretationswettbewerb im Rahmen des Festivals für Verfemte Musik ins Leben, der alle zwei Jahre durchgeführt wird.

Seit 2008 ist Volker Ahmels der Leiter des "Zentrums für Verfemte Musik" an der Hochschule für Musik und Theater in Rostock. Seit 2013 lehrt er dort als Musikpädagoge. 

Volker Ahmels beschäftigt sich in seiner pädagogischen und künstlerischen Arbeit besonders mit der Erinnerung an die Künstler im KZ Theresienstadt. Von 1999 bis 2003 führte Volker Ahmels zusammen mit Künstlern aus Israel und Tschechien in Israel, Prag und Schwerin die Meisterkurse "History, Music & Remembrance" durch. 

Für seine künstlerischen und pädagogischen Leistungen erhielt Volker Ahmels zahlreiche Preise.

Zentrum für verfemte Musik...

Klavierduo Friederike Haufe und Volker Ahmels...


André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren